und damit ist der Klassenerhalt bereits vier Spiele vor Saisonende sicher. Es war wie angekündigt der erwartet heiße Tanz im Stadtgarten bei bestem Fußballwetter und beide Mannschaft schenkten sich in diesem kampfbetonten Spiel nichts.Nach einer Unordnung in der Abwehr der Dülkenerinnen fiel der Ball in der 15. Minute vor den Fuß einer Gästespielerin und die bedankte sich mit dem 0:1. Fünf Minuten später erobert sich Janina Real den Ball im gegenerischen Strafraum, legte auf für Jana Krahnen und die lies aus zwanzig Meter der Torhüterin von  WaWA keine Chance. Dann das 2: 1 für die Dülkener Mädels in der 42. Spielminute ,als Janina Real im Strafraum  gefoult wird und Sabine Krienen den Strafstoß souverän verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff bekommen die Gastgeberinnen den Ball wieder nicht aus der Gefahrenzone und WaWa bedankt sich mit dem Ausgleich . In der 50. Minute ein Traumpass von Anna Voitle in den freien Raum und Janina Real  brachte Dülken mit einem technisch brillanten Heber mit 3: 2 in Führung. Aufregung in der 67. Minute . Eine Spielerin von WaWa geht im 16er zu Boden, Pfiff des Unparteischen , Strafstoß. Aber Dülken hatte ein Lena Wenzeleski, die bereits beim Hallenmasters als beste Torhüterin gekürt wurde, und sie hielt den Elfer und damit den Vorsprung. Obwohl die Gäste in den Schlussminute zur Offensive bliesen, blieben die drei Punkte in Dülken. Fazit: Herzlichen Glückwunsch zum vorzeitigen Erhalt der Klasse und für die kämpferische Einstellung . Nächsten Sonntag rocken wir Anrath .