Es sind diese „sechs-Punkte-Spiele“, die den Abstand zur Abstiegszone verringern können, aber die muss man ja halt auch erst einmal gewinnen. Enstprechend motiviert gingen die Dülkener Mädels auf das Spielfeld und versuchten, sofort das Spiel an sich zu reißen. Es waren aber die Gäste aus Veen, die die erste Chnac hatten, weil die Dülkener Abwehr noch unsortiert war. Aber dann war es Janina Real, die in der 7. Minute den Führungstreffer erzielte und von da an hatten die Gastgeberinnen das Heft in der Hand und erarbeiteten sich durch spielerische Klasse Torchancen. Es dauerte bis zur 41. Minute als Viktoria Koch das 2: 0 erzielte. Dabei hatte sie das Glück, dass der Torhüterin der Ball durch die Finger flutschte. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte.  Dülken mit mehr Ballbesitz und Veen wartete auf Konter. Und aus heiterem Himmel fiel der Anschlusstreffer, als die Dülkener Torhüterin offensichtlich einen Blackout hatte und den Ball der Gegnerin einschußbereit servierte. Und dann die 60. Minute als Dana Ermers, bereits mit „Gelb“  vorbelastet, ihre Gegenspielerin nur noch durch ein taktisches Foul halten konnte. Folge : Gelb-Rot. Aber was dann die Mädels vom Stadtgarten an kämpferischem Einsatz und auch schönen Spielzügen zeigte, war aller Ehren wert. Es war wiederum, Viktoria Koch, die in der 66. Minute zum 3: 1 köpfte, nachdem die Torhüterin einen Schuss von Jana Krahnen nach vorne abwehrte. Und es war Jana Krahnen, die dann in der 75 .Minute  mit einem fulminanten Schuss den Sack zumachte. Fazit: Tolles Spiel – verdienter Sieg 🙂