30 09, 2016

Siegesserie der 3. AH wurde in Veert beendet

2016-09-30T18:52:36+00:00 30.09.2016|

Am vergangenen Wochenende reisten die DFC’ler zum Sportverein nach Veert und wurden dort von den Gastgebern richtig eingeseift. Zu Anfang des Spieles konnte noch niemand ahnen, dass es zum Ende eine 7: 1 Klatsche gab, denn die ersten Chancen (u. a. Lattentreffer) hatte die 3. AH. Im Laufe des Spieles zeigte sich aber, dass nur wenige Spieler vom Stadtgarten ihre Normalform mitbrachten und das reichte nicht aus, um die Veerter zu stoppen. Diese waren aber noch so nett und erzielten auch den Ehrentreffer (Eigentor) für die Dülkener. Fazit: alles hat einmal ein Ende.

28 09, 2016

D1 mit verkorkster “englischen Woche”

2016-09-28T10:25:47+00:00 28.09.2016|

Die D1 des Dülkener FC hat leider eine total verkorkste englische Woche hinter sich. Gleich dazu mehr. Vorher möchte ich mal noch Klarstellen , das meine Jungs weder unfair oder schwierig sind und möchte Vereinen die eine sehr einseitige Berichterstattung haben, mal folgendes mit auf dem Weg geben. Vielleicht sollten ihr beim Schreiben mal die Vereinsbrille absetzen und scharf drüber nachdenken , vorher diese Unruhen stammten. Wenn man “Unparteiische” stellt , sollten sich diese auch so auf dem Platz verhalten. Mehr möchte ich aber auch dazu nicht sagen , nur Meine Jungs sind ECHT KLASSE und alles andere als UNFAIR. So jetzt aber zu den Spielen. Gestartet ist die Woche am Donnerstag mit dem Pokalspiel gegen den Linner SV. Ein echt tolles Spiel des DFC ,leider mit einer nicht verdienten 0:1 Niederlage. Bis auf die ersten 5-10 Minuten hatten wir das Spiel sehr gut im Griff. Doch hier traf der Gast aus Linn leider auch. Die restlichen 50 Minuten war es ein Spiel auf das Tor von Linn. 80-90% Ballbesitz , viele Möglichkeiten und leider kein Tor waren dann aus in der 2 Runde. Jetzt wissen wir wie sich Schiefbahn in den ersten 20 Minuten letzte Woche gefühlt haben muss. Im Meisterschaftsspiel am Samstag gegen Brüggen dann ein ähnliches Bild. Zwar waren hier die Team viel mehr ausgeglichen und der meiste Teil lief im Mittelfeld ab. Doch auch hier schafften wir es nicht die schönes herrausgespielten Spielzüge in echte Torchancen zu verwerten. Aber auch der Gast hatte keine zwingenden Chancen und konnte nach einen kapitalen Aufbaufehler das 0:1 markieren. Wieder eine Niederlage obwohl man die reifere Spielanlage zeigte. Doch Linn und auch Brüggen machten es vor dem Tor halt 1x Besser als wir. Es gilt nun weiter ans Aufbauspiel zu arbeiten, aber auch in Punkte Abschlüße müssen wir in den kommenden Wochen nachlegen , den ohne Tore kann man den Platz auch nicht als Sieger verlassen. Den Abschluß machte dann die schlechteste Saisonleistung am Dienstagabend. Hier trafen wir auch das junge Team von Union Nettetal. Auch hier kann ich es kurz und schmerzlos machen. Die Nettetaler waren super schnell unterwegs und gaben ein Riesen Tempo vor. Sie gingen jeden Ball nach , eroberten sich Bälle und schalteten geschlossen als Team auf Angriff und Abwehr um. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel. Zu einen fehlte uns der Biss, aber auch die nötige Einstellung gegen so ein entschlossenes Team an dem Abend mitzuhalten. Hier war leider nicht der Wille aus den letzten Spielen zu sehen. Aber Jungs, abhaken und am Wochenende geht es dann in die Jugendherberge. Dort und in den kommenden Wochen bis zum nächsten Spiel, geht es ans Finden der Formation, der Torgefähtlichkeit und Einbringen aller eure Fähigkeiten. Ihr seid ein super Puzzel das sehr viel Qualität und Stärken mitbringt. Und jetzt ist es unsere und eure Aufgabe das zusammenzufügen. Ich freu mich auf die nächsten Wochen mit euch und wenn wir alle mitziehen wird der Rest der Saison schon noch richtig gut laufen. 

Aufstellung: Alle Jungs waren im Einsatz 🙂 , leider standen uns in den Meisterschaftsspielen nicht immer alle Jungs zu Verfügung, sodass wir keine feste Formation finden konnten.

26 09, 2016

A1 verliert zwei Spiele in Folge

2016-09-26T10:27:30+00:00 26.09.2016|

Nach dem Erfolg im Pokalkrimi kam der gleiche Gegner in den Stadtgarten. Das Spiel ist schnell erzählt, wenig Chancen auf beiden Seiten, zwei Elfmeter und am Ende ein glückliches Tor für St. Tönis zum 1-2. So was passiert halt. Am Freitag ging es vorgezogen gegen SC Schiefbahn, eine Mannschaft die wir schon aus der letzten Saison gut kennen. Das Spiel lässt sich wohl so ganz gut beschreiben. Wir hatten einen ganz schlechten Tag und Schiefbahn, auch nach Aussage des Trainers, einen Tag an dem alles gelang. Wir fanden überhaupt nicht ins Spiel und Schiefbahn setzte uns ständig unter Druck. Zur Halbzeit stand es zwar nur 2-1 für Schiefbahn und wir hatten das 2-2 sogar auf dem Fuss, aber wirklich mithalten konnten wir nicht. Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit waren dann nach einer Standpauke ordentlich, doch dann schoss Schiefbahn zwei weitere Tore und wir verloren 4-1. So kann es gehen; am nächsten Sonntag geht es gegen Hinsbeck, wieder eine Mannschaft die wir aus der letzten Saison noch kennen!