24 02, 2018

C1 weiter auf Kurs Richtung Quali

2018-02-24T19:02:09+00:00 24.02.2018|

C1 auch in Anrath erfolgreich
 
Am heutigen Samstag ging es für unsere C1 auswärts nach Anrath. Bei eiskalten aber schönen Wetter trafen wir auf einen immer stärker werdenden Gegner, der seine letzten Spiele sehr ordentlich und erfolgreich bestritten hatte.
Wir Trainer waren also gewarnt, und so versuchten wir, trotz einigen Spielern im Lazarett, eine homogene und spielstarke Truppe gegen Anrath aufzustellen.
Vorweg, es gibt Spieler die kann man nicht ersetzen. Adrian ist in den letzten Wochen immer besser in Form gekommen und zu einer absolut festen Größe im Team geworden.
Gerade seinen Ausfall merkte man in der Bewegung nach vorne. Unser oft so schnelles Umschaltspiel funktionierte überhaupt nicht. Ständig schlugen wir lange Bälle in die Spitze, die jedoch oft nicht zu erreichen waren, da ein frischer Wind mächtig von hinten drückte.
Für mich als Coach an der Linie einfach nur gruselig mit anzusehen. Nicht schön!
Auch muss man hier den Anrathern mal ein Kompliment aussprechen, die Truppe in Grün hat uns das Leben echt schwer gemacht. Halbzeitstand 0 : 0
 
In Halbzeit 2 hatten dann die Anrather den Wind im Rücken, seltsamer Weise fingen wir zumindest phasenweise an, gegen den Wind miteinander Fussball zu spielen. So gelang es uns in einer wirklich kämpferischen Drangphase, nach hervorragender Kombination von Jonas und Marvin J. der erlösende Führungstreffer durch Marvin J.. Das Tor sollte nun etwas Ruhe ins Spiel bringen und uns endlich selbstbewusster auftreten lassen, so dachte ich jedenfalls.
Anrath kam durch eine wirklich sehr starke körperliche Präsenz immer wieder gefährlich bei uns an, um und in der Strafraum.
Nur mit Glück, weniger mit Können haben wir heute die nächsten drei Punkte geholt.
Ein 1 : 1 Unentschieden wäre sicherlich das richtigere Ergebnis gewesen, welches die Anrather durch ihren Kampf und ihre Laufbereitschaft auch verdient gehabt hätten. Doch diese Jahr passt bei uns auch mal das Glück.
Endergebnis 1 : 0 für uns.
Nächste Woche kommt dann die Union aus Nettetal zu uns in den Stadtgarten. Mit den Nettetalern haben meine Jungs und ich noch ein Hühnchen zu rupfen.
 
Fazit zum Spiel. Dreckiger Sieg aber meeega wichtige drei Punkte für die Quali zur Leistungsklasse.
 
Gruss…der Trainer
17 02, 2018

C1 erobert Tabellenspitze

2018-04-16T12:32:20+00:00 17.02.2018|

C1 erobert Tabellenführung
Heute ging es für die C1 des DFC bei kaltem, aber sonnigem Wetter zum SC Rhenania Hinsbeck. Das eigentlich dem DFC zustehende Heimrecht hatte Cheftrainer Torsten schon vor einigen Tagen getauscht, da der neue Hybridrasen in unserem heimischen Stadtgarten bereits seit Wochen gesperrt ist, Ende offen.
Da der Gegner mit einer 9er-Mannschaft antrat, sollte sich mit einer 3-2-3 Formation genügend Platz zum Spielen ergeben. Und die Dülkener schienen dies schnell nutzen zu wollen. Bereits in der 3. Spielminute erzielte Flo mit einem satten Distanzschuss aus der 2. Reihe die 0:1 Führung. Doch schon 4 Minuten später war der Gedanke an ein leichtes Spiel wieder verflogen, denn die Gastgeber nutzen das doch recht lässige Auftreten des DFC mit einem schnell vorgetragenen Konter postwendend zum Ausgleich. Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Wiederum 4 Minuten später konnte Jonas die erneute Führung für die Gäste erzielen. Auf der Gegenseite konnte der DFC bei einer weiteren hochkarätigen Chance für Hinsbeck dann von Glück reden, nicht zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Nach einer ersten Viertelstunde im offenen Schlagabtausch konnten die Dülkener dann nach und nach immer mehr die Kontrolle über das Spiel übernehmen. Den sich insbesondere über die Außenpositionen immer wieder bietenden Raum nutze Jonas nach einem doppelten Doppelpass mit Adrian zum 1:3. Nun ging es im Fünfminuten-Takt weiter. Ein Treffer durch Noel, ein verschossener Strafstoß der Dülkener und wiederum Jonas mit seinem dritten Tor des Tages führten zu einem Halbzeitstand von 1:5.
In den letzten Wochen war die Rückkehr aus der Pause das ein oder andere Mal etwas verhalten gewesen, nicht so jedoch heute. Mit Marvin kam frischer Wind in die zentrale Sturmposition. Und der hatte heute sichtbar Lust, die sich bietenden  Chancen zu nutzen. Mit vier Treffern in Folge zwischen der 40. und 65. Spielminute schraubte er das Ergebnis für den DFC auf 1:9. Fedde machte es dann zweistellig, bevor auch Rhenania in der 68. Minute nochmal eine Nachlässigkeit in der Dülkener Abwehr zum 2:10 Endstand nutzte. Im parallel stattfindenden Spiel siegte der bisherige Spitzenreiter aus Nettetal nur mit zwei Toren Unterschied, so dass der DFC aufgrund der besseren Tordifferenz, allerdings auch mit einem Spiel mehr, zumindest für eine Woche die Tabellenführung genießen kann. Am kommenden Wochenende steht dann eine wegweisende Partie beim SC Viktoria Anrath an, bei der die Dülkener im Erfolgsfall dem ersten Saisonzwischenziel schon sehr nahe kommen könnten. Daher freut sich der DFC auch, mit Justin eine weitere Verstärkung begrüßen zu können, mit der dann hoffentlich das große Saisonziel erreicht werden kann. Bis dahin heißt es aber, weiter konzentriert zu bleiben und “von Spiel zu Spiel zu denken”.
Verstärkt die C1 ab sofort
Justin H.
3 02, 2018

C1 startet mit 2 Siegen in die Rückrunde

2018-02-03T22:03:38+00:00 3.02.2018|

C1 startet mit zwei Siegen in die Rückrunde
Am vergangenen Wochenende startete die C1 des DFC bei der JSG Niederkrüchten in die Rückrunde. Auf sehr tiefem Boden wollte sich zunächst kein gutes Fußballspiel entwickeln. So dauerte es bis zur 17. Spielminute, bis die erste gelungene Aktion auch gleich zum Tor führte. Damit war der Bann gebrochen, und starke 13 Minuten später führte der DFC mit 0-5. Kurz nach der Pause machte Fedde mit seinem insgesamt dritten Tor an diesem Tag den Deckel drauf. Den Gastgebern gelang zwar noch der Ehrentreffer, doch am Ende stand ein deutliches 1-6 für die Dülkener.
Heute stand dann das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den TSV Kaldenkirchen auf dem Plan, welches trotz der letztjährigen Investition in einen der modernsten Hybridplätze in der gesamten Region auf dem benachbarten Aschenplatz ausgetragen werden musste. Damit nicht genug, musste Torstens Team doch auch noch viele verletzungsbedingte Ausfälle sowie angeschlagene Spieler beklagen, und das gegen einen Gegner, der aus dem Hinspiel noch als durchaus unbequem und sehr körperbetont bekannt war. Der DFC war im gewohnten 4-2-1-3 von Anfang an um Kontrolle auf dem rutschigen Boden bemüht. Das Zentrum wurde dicht gehalten, die Angriffe immer wieder über die schnellen Außen vorgetragen. Die Abwehr des TSV stand aber bis auf wenige Ausnahmen sicher, so dass es eines Distanzschusses bedurfte, um die Führung für den DFC zu erzielen. Adrian nahm sich in der 16. Minute ein Herz und traf mit einem Dropkick aus halbrechter Position zum 1-0. Die Gäste zeigten sich beeindruckt, und so erhöhte der DFC den Druck weiter. Nach einer sehenswert vorgetragenen Kombination durch die Mitte war es Jonas, der in der 29. Minute das 2-0 erzielte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff versuchte der DFC zunächst, etwas Kraft zu sparen und die Führung zu verwalten. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive kamen die Gäste zu einem unnötigen Eckball. Den scharf vor das Tor geschlagenen Ball wuchtete der Kaldenkirchener Spieler ohne Rücksicht auf Verluste ebenso ins Tor wie seinen Gegenspieler Finn, der nach dem rustikalen Einsatz minutenlang behandelt werden musste. Trotzdem zählte der Treffer, und plötzlich stand es in der 53. Minute nur noch 2-1. Der DFC brauchte einige Minuten, um wieder seine Linie zu finden und nun seinerseits wieder den Druck zu erhöhen. In der 60. Minute stellte Metin dann mit seinem Premierentreffer für die C1 den 2-Tore-Abstand wieder her, den die Dülkener dann auch souverän über die Zeit brachten. Da parallel das Spiel von Union Nettetal noch lief, konnte sich der DFC zumindest einige Minuten über die Tabellenführung freuen, bevor Union nach einem Sieg gegen Niederkrüchten aufgrund der besseren Tordifferenz bei einem Spiel weniger diese wieder zurück eroberte. An Karneval steht ein Test gegen BWC Viersen an, bevor es dann am 17.02. zuhause weitergeht gegen Hinsbeck