29 04, 2018

Erste gewinnt “Krimi” in Nettetal – Gellep patzt erneut

2018-04-29T18:08:53+00:00 29.04.2018|

Mit 2:3(1:0) gewinnt unsere Erste das schwere Auswärtsspiel bei Union Nettetal II. Da “Noch”-Spitzenreiter TuS Gellep mit 1:4 in Bockum verlor, kann der DFC am Mittwoch die Tabellenführung übernehmen.

Doch bevor die drei Punkte in Nettetal eingefahren waren, war viel Kraft, vor allem aber viele Nerven notwendig. Dülken begann gewohnt dominant und hatte durch Peppi Hinz zwei Riesenchancen (13./26.). Diese blieben ungenutzt und als die Hausherren dann wie aus dem Nichts mit 1:0 in Führung gingen (38.) wurde dem ein oder anderen DFC-Fan etwas mulmig.
Kurz vor der Pause verlor Nettetal einen Spieler durch gelb/rot und musste die zweite Halbzeit in Unterzahl bestreiten.

Diese begann dann auch direkt mit einem Kracher, es gab Elfmeter für den DFC, nachdem Huintjes im Strafraum gefoult wurde. Doch auch diese Chance konnte Peppi Hinz nicht nutzen, er nagelte den Ball an die Querlatte, doch Bernd Huintjes war im zweiten Versuch dann erfolgreich (47.).

Unsere Jungs blieben weiter spielbestimmend, Nettetal versuchte mit dem ein oder anderen Konter einige Nadelstiche zu setzen. Doch dies ging zunächst nach hinten los, denn 20 Minuten vor Schluss erzielte Panno Savvidis mit einem schönen Kopfball nach Hinz-Flanke das 1:2 (70.). Doch die Hausherren gaben nicht auf und da die DFC-Abwehr heute besonders bei langen Bällen nicht so sicher stand wie zuletzt, gelang dem SC doch tatsächlich der Ausgleich durch den Ex-Dülkener Sufiane Saadi (80.).

Von diesem erneuten Rückschlag ließ sich unser Team aber nicht beirren. Man versuchte weiterhin klare Angriffsaktionen zu starten und zwei Minuten vor Schluß war eine solche dann auch erfolgreich. Nach schöner Flanke von Neuzugang Alexander Jütten stand Bernd Huintjes am langen Pfosten vollkommen frei und köpfte zum viel umjubelten 3:2 Siegtreffer ein.

Drei wichtige Punkte die unserem Team nun virtuell einen Vorsprung von 6 Punkten bescherten. Damit kann man den “schweren” Mai etwas gelassener in Angriff nehmen.
Erste Station, am Mittwoch beim VfR Fischeln II.

28 04, 2018

A1 MEISTER 2018

2018-04-28T17:55:47+00:00 28.04.2018|

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch
DFC A1 wird Meister!!!

Am heutigen Samstag konnte unsere A Jugend nach hervorragender Saison ihre Leistungen mit der Meisterschaft krönen.

Dazu musste nur noch ein Sieg her. Gegen einen vermeintlich schwachen Gegner aus Neersen sollte dies auch, nach anfänglichen Schwierigkeiten in Hälfte eins, kein Problem darstellen.
So entledigte man sich einem extrem schwachen Gegner in 9er Formation mit 14 : 0.

Damit ist unserer A1 die diesjährige Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Ebenso die Qualifikation zur Kreisleistungsklasse, was nicht nur der A1 gelang, sondern auch unserer C1 Jugend.
Ein absolutes Hammer Ergebnis für die Jugend des immer größer und stärker werdenden Dülkener FC´s

22 04, 2018

Erste gewinnt mit etwas Mühe gegen Amern II.

2018-04-22T18:31:13+00:00 22.04.2018|

Dülkens Trainer Klaus Ernst hatte vor dem Spiel ein “komisches Gefühl”. Wenn wir jetzt schreiben, dass sich dieses Gefühl bewahrheiten würde, euch gleichzeitig aber mitteilen, dass unsere Erste 5:2 (2:2) gegen Amern gewonnen hat, fragt ihr euch vermutlich was es mit dem komischen Gefühl so auf sich hat.

Doch der Reihe nach !
Dülken kam  schnell sehr gut in die Partie. Trotz drückender Temperaturen wurde Amern förmlich überrannt. In den ersten 7 Minuten hatte der DFC bereits drei gute Chancen, bevor Peppi Hinz zum 1:0 traf (8.). Als Denis Spanke in der 22. Minute das 2:0 nach einer Ecke erzielte, dachten viele im Stadtgarten, dass der Drops hier schon gelutscht ist. Zu überlegen agierte unsere Mannschaft.

Doch jetzt kam die Sache mit dem “komischen Gefühl”. Plötzlich war der Dülkener Spielfluss dahin und die Sportfreunde aus Amern kamen besser in die Partie. Nur fünf Minuten nach dem 2:0 wurde unsere Abwehr überlaufen und Amern verkürzte auf 1:2. Spätestens als die VSF den Ausgleich erzielten (39.), hatte nicht nur Trainer Ernst ein “komisches Gefühl”. Erstmals nach langer Zeit wirkte unser Team nicht so frisch, so zielstrebig. Es klappte in dieser Phase nicht wirklich viel.

Zwei Wechsel in der Halbzeitpause (Rütten für Schinkels und Savvidis für Vaahsen) brachten im zweiten Durchgang dann wieder etwas mehr Stabilität in die Abwehr. Glück hatte der DFC in 52. Minute, als ein VSF Angreifer plötzlich im Strafraum auftauchte,  von DFC-Keeper Blix attackiert wurde und zu Fall kam. Der Schiri ließ weiterspielen, ob es ein Foul war, kann auch die Fupa-Kamera nicht zweifelsfrei auflösen. Hier hatte unser Team jedenfalls Glück.

Doch Glück muss man sich erarbeiten, dann bekommt man es auch. So auch in der 72. Minute, als eine Freistoßflanke von Spanke, vom Abwehrspieler ins eigene Tor geköpft wurde. Sieben Minuten später hätte Pano Savvidis alles klar machen können, doch er scheiterte mit einem Handelfmeter am Gästekeeper.

Doch unsere Jungs blieben jetzt am Ball und ließen Amern nicht mehr gefährlich vors Tor kommen. Die Entscheidung dann in der 85. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Yannik Rütten (Bild). Er schnappte sich den Ball in der eigenen Hälfte, umkurvte einige Abwehrspieler und schon trocken von der Strafraumgrenze zum 4:2.

In der Nachspielzeit dann noch das 5:2 durch Sascha Lochner, der nach einem Schuss von Jütten abstaubte und den Endstand herstellte.

Jetzt war auch das “komische Gefühl” von Klaus Ernst und den Zuschauern wieder weg.
Da Gellep gleichzeitig zwei Punkte in Anrath liegen ließ, ist die Situation für unser Team nicht schlechter geworden. Nächste Woche gehts zum schweren Auswärtsspiel nach Nettetal.