18 11, 2018

1. Damenmannschschaft spielt 0: 0 beim TV Asberg

2018-11-18T17:10:38+02:0018.11.2018|

Eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung war der Grundstein für das hochverdiente Unentschieden der Dülkener Mädels auf dem Aschenplatz in Asberg. Und die Gastgeberinnen hatten noch Glück als Jana Krahnen kurz vor Spielende leider nur die Latte traf. Aber auf dieser Leistung kann der Trainer  „Mucki“ Krahnen aufbauen und das wird auch nötig sein, denn jetzt warten mit Kempen,  Mönchengladbach und Gindorf drei schwere Brocken auf die Mannschaft. Aber : Bange machen gilt nicht.

11 11, 2018

1. Damenmannschaft verliert zu Hause unglücklich gegen Viktoria Anrath mit 0 :1

2018-11-11T19:20:02+02:0011.11.2018|

Das Verletzungspech und zwei Absagen kurz vor Spielbeginn zwangen Trainer „Mucki“ Krahnen zu einer taktischen Umstellung in der Abwehr und im Mittelfeld im Spiel der Tabellennachbarn. Nach nervösem Beginn nahmen aber die Dülkener Mädels das Heft in die Hand, konnten aber keine hundertprozentige Torchance herausspielen. In dem kampfbetonten Spiel nutzten dann die Gäste aus Anrath nach etwa dreißig Minuten einen Abstimmungsfehler in der Abwehr und gingen mit 0 : 1 in Führung. Wenn Dülken einen Konter besser abgeschlossen hätte, dann … ? Aber Fußball wird nicht im Konjunktiv gespielt. In der zweiten Halbzeit wurde die Begegnung weiterhin hauptsächlich im Mittelfeld sehr kämpferisch   geführt und die Gastgeberinnen hatten auch noch bei ihren Kontern zweimal die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, aber … Fazit : Siegesserie gerissen, toll gekämpft, Mund abputzen, weitermachen

9 11, 2018

U23 mit Unentschieden im Heimspiel

2018-11-09T22:37:42+02:009.11.2018|

Für die U23 des Dülkener FC gab es im Heimspiel gegen den SC Rhenania Hinsbeck II trotz zweimaliger Führung am Ende nur einen Punkt beim 2:2-Unentschieden. Dülkens Zweitvertretung kam gut in die Partie und übernahm auch die Spielkontrolle im ersten Durchgang.

Folgerichtig die 1:0-Führung durch Mirko Hoerschkes in der 35. Minute. Allerdings gelang es den Gästen noch vor der Pause zum 1:1 auszugleichen. Auch im zweiten Durchgang kam die Mannschaft gut aus der Kabine und ließ Ball und Gegner laufen. Tom Woudstra brachte seine Mannschaft schließlich erneut in Führung. Allerdings gelang den Hinsbeckern nur wenig später der erneute Ausgleich.

„Die Mannschaft zeigt Moral und hat eine gute Einstellung. Allerdings muss der letzte Pass in der gegnerischen Hälfte noch besser funktionieren. Dennoch bin ich zufrieden mit dem Team.“, so Trainer Lazidis nach der Partie.