3. AH verliert das letzte Spiel zu Hause gegen RW Hockstein mit 1: 5 Toren und Hardy sagt “Servus”

Es war das letzte Spiel der 3. AH in diesem Kalenderjahr und traditionsgemäß wie schon in den letzten Jahren traf sich die “Alte-Herren-Familie” zum Muzen -Essen und Glühweintrinken  im Stadtgarten. Aber es wurde ja auch gespielt und die Hocksteiner hatten wenig Verständnis und gingen zur Halbzeit emotionslos mit 0: 2 in Führung. Nach der Pause ging noch einmal ein Ruck durch die Elf vom Stadtgarten und nach einem Pfostentreffer von Sven Materne wurde wenig später Peter von Helden im Strafraum gelegt und er verwandelte “seinen” Elfer zum Anschlusstreffer. Aber dann war es vorbei mit der Herrlichkeit der DFC’ler, denn zu viele Abspielfehler im Spielaufbau, zu wenig Laufbereitschaft  und taktische Fehler luden die Hocksteiner geradezu  zum Toreschießen ein, was mit fünf Toren aussagekräftig genug ist. Seit mehr als 15 Jahren spielte Hardy Kaiser für und mit der 3. AH und er erwähnte vergangene Woche im internen Kreis, dass jetzt Schluss sei. Umso erstaunter war er, dass ihm seine Jungs noch ein Abschiedsgeschenk machten und er möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Ein Dankeschön gilt auch den vielen Zuschauern und den “Muzen-Bäckern”. Bis dann im Jahr 2019 – bleibt gesund

2018-11-27T08:30:36+00:00 24.11.2018|