About Jugend Autor

Keine
So far Jugend Autor has created 49 blog entries.
10 06, 2018

Saisonziel erreicht: C1-Jugend steigt in die Kreisleistungsklasse auf

2018-06-10T21:05:18+00:00 10.06.2018|

Saisonziel erreicht: C1-Jugend steigt in die Kreisleistungsklasse auf!

Mit einem klaren 5:0 Erfolg gegen Teutonia St. Tönis hat die C1-Jugend bereits am zweiten von drei Spieltagen den Aufstieg in die Kreisleistungsklasse gesichert. Anders als noch in der Vorwoche, als in Waldniel beim 2:0 Sieg viele hochkarätige Chancen ungenutzt blieben, zeigte der DFC dieses Mal nicht nur von Anfang den unbedingten Willen zum Sieg, sondern auch die notwendige Abgeklärtheit beim Abschluss. So wurden die Weichen für den Erfolg bereits in der ersten Halbzeit gestellt, als jeweils ausgehend von Adrian zuerst Marvin (16.) und dann Phil (26.) dem Gästekeeper mit platzierten Schüssen keine Abwehrchance ließen. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste von Teutonia noch einmal, ins Spiel zurück zu finden, aber dank einer bärenstarken Abwehr rund um die Innenverteidiger Noel und Cetric kamen die Dülkener in der Defensive nur sehr selten in Verlegenheit. Und als erneut Marvin in der 41. Minute nach einer Ecke mit dem Kopf zum 3:0 zur Stelle war, wurde langsam deutlich, dass der Sieger heute nur DFC heißen könnte. In der 45. Minute erhöhte Chris dann auch prompt auf 4:0, bevor wieder Marvin in der 60. den Schlusspunkt unter einen hochverdienten Sieg setzte. Da im Parallelspiel Waldniel gegen Strümp siegreich blieb und am letzten Spieltag St. Tönis und Waldniel aufeinander treffen, ist den Dülkenern mit 6 Punkten und 7:0 Toren der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Am 23.06.2018 steht im heimischen Stadtgarten noch die letzte Partie gegen Strümp an, bevor die Aufstiegsparty dann endlich steigen kann.

Blickt man auf die Saison zurück, so können alle Beteiligten sehr stolz auf das Erreichte sein. Vor rund einem Jahr starteten Torsten und Rene ihre Initiative, mit einer gemischten C1-Jugend der Jahrgänge 2003 und 2004 das Ziel zu erreichen, den DFC nach über 10 Jahren zurück in die Leistungsklasse zu führen. Dieses Konzept war nicht unumstritten, half aber, Leistungsträger der Vorjahre aus der eigenen Jugend zunächst weiter an den DFC zu binden. Und schon in der Vorbereitung zeigte sich, dass mit diesem Team zu rechnen sei. Als es dann endlich los ging, wurden die Erwartungen prompt erfüllt. Zum Ende der Hinrunde standen die Dülkener auf dem zweiten Tabellenplatz, und mit Ausnahme einer 0:2 Niederlage beim Tabellenführer aus Nettetal wurden alle übrigen Partien siegreich bestritten. Auch in der Winterpause konnte die Form gehalten werden, und bei einem Testspiel gegen den damaligen Tabellenführer und späteren Meister der Leistungsklasse Thomasstadt Kempen deutete das Ergebnis von 2:2 ebenfalls darauf hin, dass in der Saison was gehen sollte. Zu Beginn der Rückrunde folgte eine weitere Siegesserie, und so stand schon einige Spieltage vor Schluss der regulären Saison fest, dass die Qualifikationsrunde auf jeden Fall schon mal erreicht war. Zwei Unentschieden gegen Nettetal und Teutonia St. Tönis waren die einzigen Punktverluste in einer ungeschlagenen Rückrunde, so dass zum Saisonende die Vizemeisterschaft errungen werden konnte. Dazwischen ging es in der Woche vor Ostern noch nach Barcelona, wo neben ganz viel Spaß auch sportlich überzeugt werden konnte. So schnitt die C1-Jugend als 9. in einem Feld von insgesamt 54 Teilnehmern hervorragend ab, und gemeinsam mit der ebenfalls angereisten A-Jugend des DFC wurde auch der Fairness-Pokal erreicht.

Nun hieß es aber, sich neu zu formieren und zu finden, denn schließlich waren die Jungs aus dem Jahrgang 2003 für die Qualifikationsrunde nicht mehr spielberechtigt. Aus den Jahrgängen 2004 und 2005 sowie den Mannschaften C1, C2 und D1 formten die Trainer des DFC den neuen Kader, der den Aufstieg sichern sollte. Die Tests zeigten einige gute Ansätze, aber auch noch viel Potenzial zur Verbesserung, da das teilweise blinde Verständnis innerhalb der bisherigen C1 einfach noch nicht da sein konnte. Und da man nicht genau wusste, wie sich dieser Umbruch bei den anderen Mannschaften vollzog, fehlte ein wenig die Standortbestimmung. Die Gruppenauslosung bescherte den Dülkenern dann mit Waldniel und Strümp zwei Absteiger aus der KLK sowie mit Teutonia einen alten Bekannten aus der regulären Saison. Nun, der Rest ist Geschichte… Zwei Spiele, zwei Siege, alles geklärt.

Jetzt wird zuerst mal gefeiert, und ab Juli geht es in die neue Saison. Die Jungs aus dem Jahrgang 2003 werden nun in der B-Jugend versuchen, erneut die Qualifikation anzugreifen, um auch selber mal in den Genuss zu kommen. Und der Jahrgang 2004 wird in der KLK sein Können unter Beweis stellen müssen. Auf jeden Fall hat diese Saison bewiesen, dass man manchmal die alten Pfade verlassen und auch den ein oder anderen Widerstand einfach mal in Kauf nehmen muss, wenn man am Ende etwas Besonderes erreichen will. In diesem Sinne einen schönen Sommer und auf Wiedersehen in der kommenden Saison!

28 04, 2018

A1 MEISTER 2018

2018-04-28T17:55:47+00:00 28.04.2018|

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch
DFC A1 wird Meister!!!

Am heutigen Samstag konnte unsere A Jugend nach hervorragender Saison ihre Leistungen mit der Meisterschaft krönen.

Dazu musste nur noch ein Sieg her. Gegen einen vermeintlich schwachen Gegner aus Neersen sollte dies auch, nach anfänglichen Schwierigkeiten in Hälfte eins, kein Problem darstellen.
So entledigte man sich einem extrem schwachen Gegner in 9er Formation mit 14 : 0.

Damit ist unserer A1 die diesjährige Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. Ebenso die Qualifikation zur Kreisleistungsklasse, was nicht nur der A1 gelang, sondern auch unserer C1 Jugend.
Ein absolutes Hammer Ergebnis für die Jugend des immer größer und stärker werdenden Dülkener FC´s

21 04, 2018

C1 sichert zweiten Platz!

2018-04-21T20:31:17+00:00 21.04.2018|

C1 sichert zweiten Tabellenplatz!
Nachdem das Erreichen der Qualifikationsrunde zur KLK schon seit einigen Wochen feststand, konnte die C1 des DFC heute im direkten Duell mit dem Tabellendritten aus St. Tönis den zweiten Tabellenplatz absichern. Am Ende einer abwechslungsreichen Partie stand es 3:3. Für die Gäste dagegen reichte das Unentschieden noch nicht zum sicheren Erreichen des dritten Tabellenplatzes und damit der Qualifikationsrunde. In den verbleibenden Partien könnte Viktoria Anrath noch an Teutonia St. Tönis vorbeiziehen. Sollte man in der Qualifikation jedoch wieder auf St. Tönis treffen, so wäre aus Dülkener Sicht wohl ein Videoassistent begrüßenswert. Aber der Reihe nach…
Torsten und Rene schickten das Team im 4-3-3 auf den Platz. Allerdings war schon nach wenigen Aktionen sichtbar, dass der Wille zum Sieg bei Teutonia deutlich ausgeprägter war. Vor allem körperlich deutlich präsenter und insgesamt wacher drängten die Gäste den DFC zu Beginn tief in die eigene Hälfte, und es dauerte nicht lange, bis nach dem ersten Eckball in der 3. Minute Teutonia bereits in Führung ging. Damit nicht genug, weiterhin fehlte den Dülkenern der Zugriff, und in der 13. Minute fiel das 0-2. Das Trainerteam reagierte mit zwei Auswechslungen und vor allem klaren Ansprachen, und so langsam erinnerten sich die Jungs vom DFC daran, dass sie auch Fußball spielen können. Vor allem über die linke Seite wurden die Angriffe zunehmend gefährlicher, jedoch endeten zunächst auch beste Aktionen nicht im Tor, sondern bestenfalls an der Latte. In der 27. Minute war es dann aber soweit, und Jonas vollendete eine schöne Kombination über die linke Seite mit dem hochverdienten Anschlusstreffer zum 1-2. Spätestens jetzt war auch der DFC im Spiel und drückte auf den Ausgleich. Unmittelbar vor der Pause drang Marvin in den Strafraum der Gäste ein und wurde von hinten ohne jede Chance auf den Ball von den Beinen geholt. Zwar gab es den unstrittigen Strafstoß, aber es sind zumindest starke Zweifel angebracht, ob der Spieler aus St. Tönis nicht auch hätte des Feldes verwiesen werden müssen. Wie auch immer, Noel verwandelte den Elfmeter sicher, und so ging es mit 2-2 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff hatte zunächst der DFC die besseren Chance, konnte diese jedoch nicht in etwas Zählbares umsetzen. St. Tönis blieb dagegen vor allem mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte auf die schnellen und ballsicheren Spitzen stets gefährlich. In der 46. Minute dann der nächste Fall für Köln… Ein langer Ball erreichte den klar im Abseits stehenden Teutonen, der sich die 1:1-Situation gegen den Torhüter nicht nehmen ließ und zum 2-3 einnetzte. Erneut ein großes Fragezeichen hinter dem Urteil des Unparteiischen… Wieder mussten die Dülkener einem Rückstand hinterher laufen, und wieder zeigten sie eine gute Moral. Nach einem Eckball war es Finn, den Torsten erst unmittelbar vor dieser Szene aus der Innenverteidigung in die Spitze beordert hatte, der den Ball nahezu artistisch zum erneuten Ausgleich in die Maschen drücken konnte. Danach wogte das Spiel nochmals hin und her, beide Teams hatten ihre Chancen, doch am Ende blieb es beim 3-3. Damit ist dem DFC der zweite Tabellenplatz  nicht mehr zu nehmen, nach dem Unentschieden vom Montag beträgt allerdings der Rückstand auf den Tabellenführer aus Nettetal zwei Spieltage vor Schluss nun 5 Punkte, so dass die Meisterschaft sehr unwahrscheinlich und aus eigener Kraft definitiv nicht mehr zu  schaffen ist. Trotzdem heißt es, die Konzentration hoch zu halten und nun das Team zu formen, das vermutlich Anfang Juni die Qualifikation zur KLK schaffen soll. Zuvor endet die reguläre Saison mit zwei Heimspielen am 05.05. gegen Rhenania Hinsbeck und am 07.05. gegen TURA Brüggen.