About Andreas Debock

Keine
So far Andreas Debock has created 99 blog entries.
7 01, 2018

Volksbank Masters – Teilnehmerfeld fast komplett

7.01.2018|

Noch sind es knapp zwei Wochen bis zum 27. Volksbank-Hallenmasters im Sportzentrum Ransberg. Bis auf die Hallenstadtmeisterschaft in Viersen, die am kommenden Wochenende ausgetragen wird, fanden alle Quali-Turniere an diesem Wochenende statt. Überraschungen gab es dabei keine.

Wer sich für das Damen- und Herrenmasters qualifiziert hat und wer die Teilnehmer beim Altherren-Masters sind finden Sie auf volksbankmasters.de.

 

 

29 12, 2017

Erste erreicht Finalrunde beim Budenzauber

29.12.2017|

Beim 6. Budenzauber des SV Schwanenberg zieht unsere Erste in die morgige Finalrunde ein.
Nach der 2:3 Niederlage im Eröffnungsspiel gegen Tura Brüggen, folgten drei Siege gegen Gerderath (6:3), Würm-Lindern (2:1) und den Gastgeber SV Schwanenberg (1:0).

Weiter geht es am morgigen Samstag um 16 Uhr, wo in zwei Dreiergruppen die Halbfinallisten ermittelt werden.
Gespielt wird in der Karl-Fischer-Halle in Erkelenz – Schulring.

Übrigens, der Turniersieger qualifiziert sich automatisch für das 27. Volksbank-Masters vom 19.-21.Januar.

19 12, 2017

Frohe Weihnachten

19.12.2017|

Der Vorstand und alle Mitarbeiter/innen des DFC-Treff wünschen Euch und Eueren Familien ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Wer den heiligen Abend richtig einstimmen möchte, kann dies am Sonntag noch bei einem kühlen oder heißen Getränk im DFC-Treff tun.
Der DFC-Treff ist von 11 bis 15 Uhr geöffnet.
Danach ist Weihnachtspause bis Mitte Januar.

17 12, 2017

Erste überwintert auf Platz 1

17.12.2017|

Durch ein 0:0 gegen die TSF Bracht und den damit verbundenen Punktgewinn, beendet unsere Erste Mannschaft das erste Saisonhalbjahr auf Platz 1 der Tabelle.
Mit dem letzten Aufgebot (ohne Spanke, Sklebeny, Savvidis, Hinz, Woudstra, Fortas) ging die Elf von Trainerteam Ernst/Denneburg in die Partie.
Entsprechend schleppend kam die Mannschaft in die Partie, deren Geschichte schnell erzählt ist.
Denn auf beiden Seiten, waren die Abwehrreihen nicht zu überwinden. Dülken hatte zwar über weite Strecken mehr Spielanteile, konnte aber vor dem Tor nur zweimal gefährlich auftauchen.
Auf der Gegenseiten hatten die Gäste keine gefährlich Torchance, sodass das 0:0 letztlich vollkommen in Ordnung geht.
Negativer Höherpunkt war einePlatzverweis gegen den heute sehr stark spielenden Düzgün Keser (88.), der nach einer Grätsche von der Seite vom theatralisch agierenden Schiri die rote Karte sah.

Trotz des Unentschieden, kann man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft hat sich voll “rein gehangen”, alles gegeben, mehr war heute mal nicht drin.

Jetzt ist erst mal Weihnachtspause ! Am 28.12. spielt die Mannschaft dann bereits das erste Hallenturnier, beim Budenzauber Schwanenberg, in Erkelenz.

 

1 12, 2017

Jahreshauptversammlung

1.12.2017|

Die diesjährige Jahreshauptversammlung verlief, wie immer in den letzten Jahren, harmonisch und ohne Überraschung bei den Vorstandswahlen.
Hier wurde Bernd Caspers einstimmig zum alten und neuen Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden die übrigen Kandidaten gewählt:
Andreas Debock (2. Vorsitzender)
Jürgen Krienen (Geschäftsführer)
Sebastian Debock (Schatzmeister)
Olaf Gründer (Jugendleiter)

Weitere Diskussionspunkte waren die sportliche Ausrichtung des Vereins und die Verbesserung der Infrastruktur.
Nach rund 2 Stunden beendete der Vorsitzende die Versammlung.

20 11, 2017

Erste baut Tabellenführung aus

20.11.2017|

Durch einen 4:0 (1:0) Erfolg gegen Viktoria Krefeld und dem gleichzeitigen Unentschieden von Union Nettetal, baut unsere Erste die Tabellenführung in der Kreisliga auf vier Punkte aus.

Spiele gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel waren bisher für unsere Mannschaft meist schwieriger als gegen die Topteams der Liga. So auch am Sonntag, denn gegen die couragiert auftredenden Gäste hatten wir zumindest in der ersten Stunde schon einige Schwierigkeiten. Dabei kann man der Mannschaft nicht vorwerfen die Partie mit der notwendigen Ernsthaftigkeit anzugehen. Doch trotz der Führung durch Sascha Lochner (15.), der seinem eigenen 16-Meter-Schuss hinterher eilte und im Nachsetzen einschob, konnte unser Team im ersten Durchgang keine weiteren gefährlichen Torszenen erarbeiten.

Nach dem Wechsel kamen die Krefelder deutlich besser in die Partie, ohne jedoch für Torgefahr zu sorgen. Schlüsselszene des Spiels war kurioserweise ein Platzverweis (55.) gegen Dülkens Denis Spanke, der nach einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen wurde. Danach wuchs nicht etwa die Überlegenheit der Viktorianer sondern jetzt zeigte sich, dass unser Team zurecht an der Tabellenspitze der KL A steht. Dülken drückte auf den zweiten Treffer, der auch nur vier Minuten später durch Niklas Reimelt (59.) erfolgte.

Danach dominierte unsere Mannschaft und spätestens nach einer Ampelkarte gegen Krefeld (67.), waren unsere Jungs drückend überlegen. Das die Jungs hungrig auf Tore sind, zeigte sich dann auch diesmal, denn es folgten noch zwei weitere Treffer durch Pano Savvidis (71.) und ein Foulelfmeter von Niklas Reimelt (82.).

Alles in allem ein Sieg der nicht ganz so leicht zu erspielen war, was nicht zuletzt an einer guten Gästemannschaft lag.

Nächsten Sonntag ist Spielfrei (Totensonntag), danach schon der letzte Hinrundenspieltag bei sehr starken Oedter Borussen.

12 11, 2017

Doppelpack von Hinz entscheidet Partie

12.11.2017|

Mit 6:0 (1:0) wurde der SC Schiefbahn am heutigen Sonntag im Stadtgarten abgefertigt. Zweifacher Torschütze war Patrick Hinz, der nach seiner langen Verletzungspause so allmählich zu alter Torgefährlichkeit zurück findet.

Dülken erwischte einen optimalen Start und ging bereits nach 5 Minuten durch Pascal Wüsten mit 1:0 in Führung, als er einen zu kurzen Rückpaß erlief, den Keeper umspielte und locker einnetzte.
Dülken behielt auch in der Folgezeit die Spielkontrolle, biss sich aber zunächst an der Gästeabwehr immer wieder die Zähne aus. Schiefbahn seinerseits konnte im ersten Durchgang keinerlei Gefahr für das Dülkener Tor erwirken, die DFC-Abwehr hatte alles im Griff.

Im zweiten Durchgang Duplizität der Ereignisse, denn auch diesmal erwischten unsere Jungs den besseren Start. Patrick Hinz tauchte nach einer super “Hackenvorlage” von Pascal Wüsten, völlig frei vor dem SCS Tor auf und schloß souverän zum 2:0 ab (48.). Nur 3 Minuten später gelang Hinz der Doppelpack, als er den Ball nach einer Flanke von Dennis Spancke sauber annahm und mit einem Drehschuss ins lange Ecke das 3:0 erzielte (51.). Dadurch war der Drops bereits früh gelutscht.

Doch unsere Jungs ließen auch nach der klaren Führung nicht nach und spielten weiter nach vorne.
Läuferisch und spielerisch überlegen waren die weiteren Treffer durch Nicklas Reimelt (65.), Sascha Lochner (73.) und Mustafa Koc (85.) die logische Konsequenz.

Erst in den Schlußminuten tauchten die Gäste dann doch noch einmal gefährlich vor dem DFC-Tor auf, doch auch DFC-Keeper Alex Blix hatte keine Lust auf einen Ehrentreffer für Schiefbahn.

Nächste Woche bereits das nächste Heimspiel, um 14:30 Uhr gastiert Viktoria Krefeld im Stadtgarten.

5 11, 2017

Wichtiger Dreier für DFC-Frauenteam / Erste gewinnt 4:0

5.11.2017|

Durch einen 3:2 (2:1) Erfolg gegen den TV Asberg, holt unser Bezirksliga Frauenteam drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Bereits nach 4 Minuten gingen unsere Mädels mit tatkräftiger Unterstützung der Gästekeeperin mit 1:0 durch Lena Wenzelewski in Führung. Doch der starke Aufsteiger schlug nur 7 Minuten später zurück und erzielte den Ausgleich. Fortan entwickelte sich eine kampfbetonte Partie in der Dülken durch Jana Krahnen erneut in Führung ging (14.). Direkt nach dem Wechsel gelang den Gästen der erneute Ausgleich, als Dülken den Ball nach einer Ecke nicht aus dem Strafraum bekam und das Leder plötzlich im Netz zappelte. Doch Dülken schüttelte sich kurz und setzte die Gäste dann doch wieder unter Druck. Nach einer Ecke war es dann Lena “Wenzelinho” (Bild) die mit der Hacke das 3:2 erzielte. Danach wurde das Spiel immer hektischer woran der schwache Schiedsrichter einen gehörigen Anteil hatte. Immer wieder sahen sich unsere Spielerinnen verbalen Attacken der Asbergerinnen gegenüber, die der Schiri ungeahndet ließ. Im Gegenteil, Dülkens Lara Wittstock sah in der Schlußphase nach einem Schupser die rote Karte, nachdem sie vorher verbal provoziert wurde.
Doch auch in Unterzahl brachten unsere Mädels die Führung über die Zeit.
Durch diesen wichtigen Dreier, steht man zwar weiter auf einem Abstiegsplatz, hält aber mit nur einem Punkt Rückstand den Kontakt zu den sicheren Plätzen.


Erfolgreich war auch unsere Erste beim Auswärtsspiel bei Preußen Krefeld. Durch Tore von Peppi Hinz (45.) + (54.), sowie Pascal Wüsten (57.) und Niklas Reimelt (60.) ging drei Punkte auf das DFC-Konto. Damit liegt die Elf von Klaus Ernst weiterhin einen Punkt hinter Tabellenführer Union Nettetal II.

22 10, 2017

Erste verliert in Amern

22.10.2017|

Mit 4:1 (1:0) verliert unsere Erste das Auswärtsspiel bei der Reserve in Amern. Damit gab es auswärts erneut einen Dämpfer für die Aufstiegsambitionen der Mannschaft.

Von Beginn an signalisierten die Hausherren, dass es hier für Dülken schwer werden würden, einen Dreier einzufahren. Tief stehend mit schnellen Kontern versuchten die Sportfreunde die DFC Abwehr zu überwinden, was auch in Ansätzen immer wieder gelang. Dülken im Aufbauspiel zu langsam und im Angriff insgesamt zu umständlich konnte keine gefährlichen Torszenen herausspielen.

So brachte ein Standard die erste supergroße Chance für den DFC. Sascha Lochner war im Strafraum gefoult worden (23.) und Niklas Reimelt trat zum Strafstoß an. Doch wie in der Vorwoche scheiterte er am Schlußmann und diesmal landete auch der Nachschuss nicht im Netz. Dies sollte sich rächen, denn fortan traten die Hausherren noch selbstbewusster auf und erzielten in der 42. die verdiente Führung.

Ähnlich wie vor 14 Tagen in Vorst erwarteten die zahlreich mitgereisten DFC-Fans im zweiten Abschnitt ein Feuerwerk der Dülkener, doch dies blieb weitestgehend aus. Als Pascal Wüsten in der 53.  Minute mit einem schönen Heber über den Keeper das 1:1 erzielte, keimte kurz Hoffnung auf, dass die Mannschaft die Partie noch würde drehen können, doch nur 1 Minute später gelang den Amernern die erneute Führung (54.). Dies gab unseren Jungs dann doch einen Knacks, denn es gelangen kaum noch gezielte Angriffsaktionen.

20 Minuten vor Schluss riskierte Trainer Ernst dann alles, stellte auf Dreierkette um und brachte mit Tom Woudstra einen weiteren Stürmer, doch nur 2 Minuten später erzielte Amern das vorentscheidende 3:1 und nur drei Minuten später den 4:1 Endstand.

Um es relativ klar und deutlich zu sagen, das Spiel in Amern war nicht sooo schlecht wie es das Ergebnis vermuten lässt, aber man muss doch feststellen, dass die Mannschaft von Klaus Ernst und Matthias Denneburg, auswärts einfach vieles von dem vermissen lässt, was nötig wäre um dauerhaft im Aufstiegsrennen zu bleiben. Von einer Mannschaft die sich selber dieses Ziel gesteckt hat, muss man mehr Einsatzwillen, mehr Kampfbereitschaft und vor allem viel mehr Entschlossenheit vor dem Tor erwarten können.

Nächsten Sonntag kommt der neue Spitzenreiter,  die Reserve von Union Nettetal, in den Stadtgarten. In diesem Spiel muss eine deutliche Leistungssteigerung her, will man die Tabellenspitze zurück erobern.