About Andreas Debock

Keine
So far Andreas Debock has created 124 blog entries.
11 04, 2019

Neues Trainergespann

2019-04-11T17:54:08+00:00 11.04.2019|

Björn Kox (Foto) wird neuer Cheftrainer beim Dülkener FC. Er tritt die Nachfolge von Matthias Denneburg, der aus beruflichen Gründen ab Sommer nicht weiter für den DFC tätig sein kann.
Kox bringt mit Björn Bossems auch direkt einen neuen Co-Trainer mit, da Dülkens bisheriger Co-Trainer, Marc Peter, wieder zum TSV Boisheim wechselt.

Der 38 jährige selbständige Dachdeckermeister kommt vom SC Waldniel wo er bis vor 2 Wochen die Erste Mannschaft betreute. Davor zeichnete er für die A-Jugend in der Leistungsklasse Verantwortung. Ein Aspekt der für den DFC nicht ganz unbedeutend ist, soll doch zukünftig noch stärker auf den Nachwuchs gesetzt werden.

Kox und Bossems übernehmen die Aufgabe in Dülken unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Natürlich vertraut der Verein darauf, dass die Spieler in den letzten Spieler noch einmal alles reinhauen werden um den Abstieg zu vermeiden.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen den Beiden schon jetzt viel Erfolg.

22 11, 2018

Jahreshauptversammlung

2018-11-22T10:33:41+00:00 22.11.2018|

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung lädt der Verein alle Mitglieder ein.

Dienstag, 27.11.2018 – 19:30 Uhr – DFC-Treff, Stadtgarten.

Auf der Tagesordnung steht neben den üblichen Berichten auch ein Vorschlag der Jugendabteilung zur weiteren Ausrichtung des Vereins. Dieser ist vor allem auch im Hinblick auf die 2019 anstehenden Vorstandsneuwahlen durchaus interessant, bedarf aber einer ausführlichen Diskussion.

 

 

29 10, 2018

Erste verliert in Tönisberg

2018-10-29T11:23:06+00:00 29.10.2018|

Das war die beste Mannschaft, gegen die wir bisher gespielt haben

kommentierte Trainer Matthias Denneburg die 3:0 (2:0) Niederlage am Samstag, beim VfL Tönisberg.
“Gegen eine fussballerisch und technisch sehr gute Mannschaft war das (leider) eine verdiente Niederlage”, so Denneburg weiter.

Den Hausherren gelang in der ersten Halbzeit ein Doppelschlag (30.+32.), von dem sich unsere Jungs nicht mehr erholten.
Das 3:0 (58.) machte dann schon früh alles klar.

Am kommenden Sonntag geht es jetzt zuhause gegen Mennrath darum, den kleinen Negativtrend von zwei Niederlagen in Folge zu stoppen.