Englische Woche endet mit Niederlage

Nach der unnötigen Niederlage unter der Woche im Pokal war am Samstag wieder ein Meisterschaftsspiel angesagt. Bei herbstlichem Wetter ging es zum Tabellenführer Union Nettetal. Leider kehrte von den bereits gegen Hüls verletzten Spielern noch keiner zurück. Hinzu kam noch Noels Sperre aus dem Pokal, so dass Torsten das Team in einem etwas defensiveren 4-4-2 ins Spiel schickte. Union startete direkt druckvoll in die Partie. Es dauerte einige Minuten, bis sich der DFC auf den Gegner einstellen und seinerseits die ersten Akzente setzen konnte. Zwar blieb Nettetal optisch leicht überlegen, aber insgesamt entwickelte sich eine zunehmend ausgeglichene Partie. In der 23. Minute jedoch ließen die Dülkener einen unnötigen Freistoß in gefährlicher Position zu, den Union mit einem sehenswerten Schuss in den oberen linken Torwinkel prompt zur 1-0 Führung nutzte. Jetzt hieß es sich erst mal sammeln und ohne weiteren Gegentreffer in die Pause kommen.

Leider blieb den Jungs vom DFC das Verletzungspech treu, und so kehrte Ali zur zweiten Hälfte nicht mehr ins Spiel zurück. Zunächst übernahm Torstens Team nach Wiederanpfiff die Initiative und war dem Ausgleich in einigen aussichtsreichen Situationen nahe. Zur Mitte der Halbzeit musste jedoch dann auch noch Florian verletzt das Feld verlassen. Trotz einiger Bemühungen wollte das Tor nicht fallen, und so nutzte Union eiskalt die sich zum Ende der Partie vermehrt bietenden Räume, um mit einem erneut sehenswerten Distanzschuss drei Minuten vor Abpfiff die Partie letztlich nicht unverdient mit 2-0 für sich zu entscheiden. Die nun folgende Pause in der Meisterschaft kommt gelegen, um Verletzungen auszukurieren und Sperren abzusitzen. Am 04.11. geht es dann hoffentlich wieder in voller Besetzung zu einer richtungsweisenden Partie zum punktgleichen Tabellennachbarn nach Brüggen.