17 02, 2018

C1 erobert Tabellenspitze

17.02.2018|

C1 erobert Tabellenführung
Heute ging es für die C1 des DFC bei kaltem, aber sonnigem Wetter zum SC Rhenania Hinsbeck. Das eigentlich dem DFC zustehende Heimrecht hatte Cheftrainer Torsten schon vor einigen Tagen getauscht, da der neue Hybridrasen in unserem heimischen Stadtgarten bereits seit Wochen gesperrt ist, Ende offen.
Da der Gegner mit einer 9er-Mannschaft antrat, sollte sich mit einer 3-2-3 Formation genügend Platz zum Spielen ergeben. Und die Dülkener schienen dies schnell nutzen zu wollen. Bereits in der 3. Spielminute erzielte Flo mit einem satten Distanzschuss aus der 2. Reihe die 0:1 Führung. Doch schon 4 Minuten später war der Gedanke an ein leichtes Spiel wieder verflogen, denn die Gastgeber nutzen das doch recht lässige Auftreten des DFC mit einem schnell vorgetragenen Konter postwendend zum Ausgleich. Und es ging Schlag auf Schlag weiter. Wiederum 4 Minuten später konnte Jonas die erneute Führung für die Gäste erzielen. Auf der Gegenseite konnte der DFC bei einer weiteren hochkarätigen Chance für Hinsbeck dann von Glück reden, nicht zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit den Ausgleich hinnehmen zu müssen. Nach einer ersten Viertelstunde im offenen Schlagabtausch konnten die Dülkener dann nach und nach immer mehr die Kontrolle über das Spiel übernehmen. Den sich insbesondere über die Außenpositionen immer wieder bietenden Raum nutze Jonas nach einem doppelten Doppelpass mit Adrian zum 1:3. Nun ging es im Fünfminuten-Takt weiter. Ein Treffer durch Noel, ein verschossener Strafstoß der Dülkener und wiederum Jonas mit seinem dritten Tor des Tages führten zu einem Halbzeitstand von 1:5.
In den letzten Wochen war die Rückkehr aus der Pause das ein oder andere Mal etwas verhalten gewesen, nicht so jedoch heute. Mit Marvin kam frischer Wind in die zentrale Sturmposition. Und der hatte heute sichtbar Lust, die sich bietenden  Chancen zu nutzen. Mit vier Treffern in Folge zwischen der 40. und 65. Spielminute schraubte er das Ergebnis für den DFC auf 1:9. Fedde machte es dann zweistellig, bevor auch Rhenania in der 68. Minute nochmal eine Nachlässigkeit in der Dülkener Abwehr zum 2:10 Endstand nutzte. Im parallel stattfindenden Spiel siegte der bisherige Spitzenreiter aus Nettetal nur mit zwei Toren Unterschied, so dass der DFC aufgrund der besseren Tordifferenz, allerdings auch mit einem Spiel mehr, zumindest für eine Woche die Tabellenführung genießen kann. Am kommenden Wochenende steht dann eine wegweisende Partie beim SC Viktoria Anrath an, bei der die Dülkener im Erfolgsfall dem ersten Saisonzwischenziel schon sehr nahe kommen könnten. Daher freut sich der DFC auch, mit Justin eine weitere Verstärkung begrüßen zu können, mit der dann hoffentlich das große Saisonziel erreicht werden kann. Bis dahin heißt es aber, weiter konzentriert zu bleiben und “von Spiel zu Spiel zu denken”.
Verstärkt die C1 ab sofort
Justin H.
3 02, 2018

C1 startet mit 2 Siegen in die Rückrunde

3.02.2018|

C1 startet mit zwei Siegen in die Rückrunde
Am vergangenen Wochenende startete die C1 des DFC bei der JSG Niederkrüchten in die Rückrunde. Auf sehr tiefem Boden wollte sich zunächst kein gutes Fußballspiel entwickeln. So dauerte es bis zur 17. Spielminute, bis die erste gelungene Aktion auch gleich zum Tor führte. Damit war der Bann gebrochen, und starke 13 Minuten später führte der DFC mit 0-5. Kurz nach der Pause machte Fedde mit seinem insgesamt dritten Tor an diesem Tag den Deckel drauf. Den Gastgebern gelang zwar noch der Ehrentreffer, doch am Ende stand ein deutliches 1-6 für die Dülkener.
Heute stand dann das erste Heimspiel der Rückrunde gegen den TSV Kaldenkirchen auf dem Plan, welches trotz der letztjährigen Investition in einen der modernsten Hybridplätze in der gesamten Region auf dem benachbarten Aschenplatz ausgetragen werden musste. Damit nicht genug, musste Torstens Team doch auch noch viele verletzungsbedingte Ausfälle sowie angeschlagene Spieler beklagen, und das gegen einen Gegner, der aus dem Hinspiel noch als durchaus unbequem und sehr körperbetont bekannt war. Der DFC war im gewohnten 4-2-1-3 von Anfang an um Kontrolle auf dem rutschigen Boden bemüht. Das Zentrum wurde dicht gehalten, die Angriffe immer wieder über die schnellen Außen vorgetragen. Die Abwehr des TSV stand aber bis auf wenige Ausnahmen sicher, so dass es eines Distanzschusses bedurfte, um die Führung für den DFC zu erzielen. Adrian nahm sich in der 16. Minute ein Herz und traf mit einem Dropkick aus halbrechter Position zum 1-0. Die Gäste zeigten sich beeindruckt, und so erhöhte der DFC den Druck weiter. Nach einer sehenswert vorgetragenen Kombination durch die Mitte war es Jonas, der in der 29. Minute das 2-0 erzielte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.
Nach Wiederanpfiff versuchte der DFC zunächst, etwas Kraft zu sparen und die Führung zu verwalten. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive kamen die Gäste zu einem unnötigen Eckball. Den scharf vor das Tor geschlagenen Ball wuchtete der Kaldenkirchener Spieler ohne Rücksicht auf Verluste ebenso ins Tor wie seinen Gegenspieler Finn, der nach dem rustikalen Einsatz minutenlang behandelt werden musste. Trotzdem zählte der Treffer, und plötzlich stand es in der 53. Minute nur noch 2-1. Der DFC brauchte einige Minuten, um wieder seine Linie zu finden und nun seinerseits wieder den Druck zu erhöhen. In der 60. Minute stellte Metin dann mit seinem Premierentreffer für die C1 den 2-Tore-Abstand wieder her, den die Dülkener dann auch souverän über die Zeit brachten. Da parallel das Spiel von Union Nettetal noch lief, konnte sich der DFC zumindest einige Minuten über die Tabellenführung freuen, bevor Union nach einem Sieg gegen Niederkrüchten aufgrund der besseren Tordifferenz bei einem Spiel weniger diese wieder zurück eroberte. An Karneval steht ein Test gegen BWC Viersen an, bevor es dann am 17.02. zuhause weitergeht gegen Hinsbeck
13 01, 2018

Unser E-Jugendteam – 4. Platz bei der Viersener Stadtmeisterschaft

13.01.2018|

Vor einem begeisterten Publikum feierte unsere E-Jugend Mannschaft bei der diesjährigen Viersener Stadtmeisterschaft den 4. Platz, ein sehr gutes Ergebnis für unsere Jungs. Eine gemischte Mannschaft der Jahrgänge 2007/2008 überzeugte durch eine kämpferische Leistung. Die mannschaftliche Geschlossenheit und der Teamgeist führten zu diesem tollen Erfolg. Dies macht Mut für die nächsten Spiele.

Wir suchen weiterhin Kids der Jahrgänge 2007 und 2008, die Spaß am Fußball spielen haben. Habt Ihr Interesse, dann schaut vorbei oder meldet Euch bei Marko Sandner unter 0171/9122058 oder per Mail : markosandner@t-online.de

 

17 12, 2017

Erste überwintert auf Platz 1

17.12.2017|

Durch ein 0:0 gegen die TSF Bracht und den damit verbundenen Punktgewinn, beendet unsere Erste Mannschaft das erste Saisonhalbjahr auf Platz 1 der Tabelle.
Mit dem letzten Aufgebot (ohne Spanke, Sklebeny, Savvidis, Hinz, Woudstra, Fortas) ging die Elf von Trainerteam Ernst/Denneburg in die Partie.
Entsprechend schleppend kam die Mannschaft in die Partie, deren Geschichte schnell erzählt ist.
Denn auf beiden Seiten, waren die Abwehrreihen nicht zu überwinden. Dülken hatte zwar über weite Strecken mehr Spielanteile, konnte aber vor dem Tor nur zweimal gefährlich auftauchen.
Auf der Gegenseiten hatten die Gäste keine gefährlich Torchance, sodass das 0:0 letztlich vollkommen in Ordnung geht.
Negativer Höherpunkt war einePlatzverweis gegen den heute sehr stark spielenden Düzgün Keser (88.), der nach einer Grätsche von der Seite vom theatralisch agierenden Schiri die rote Karte sah.

Trotz des Unentschieden, kann man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein. Die Mannschaft hat sich voll “rein gehangen”, alles gegeben, mehr war heute mal nicht drin.

Jetzt ist erst mal Weihnachtspause ! Am 28.12. spielt die Mannschaft dann bereits das erste Hallenturnier, beim Budenzauber Schwanenberg, in Erkelenz.

 

5 12, 2017

C1 und A1 mit Ambitionen zur Leistungsklasse

5.12.2017|

DFC Jugend bald auch in der Kreisleistungsklasse.
A und C Jugend wohl ab Saison 18/19 dabei.

Das der Dülkener FC seine Jugendarbeit seit Jahren stetig verbessert, sollte mittlerweile hinlänglich bekannt sein.
Die Lizenzierung nahezu aller Jugendtrainer ist hier ganz sicherlich einer der größten Faktoren und trägt dazu bei, Talente zu fördern und zu fordern.
So ist es uns aktuell gelungen, Jungs bei Kreisauswahl unter zu bringen, oder Mädels bei Borussia Mönchengladbach.
Auch der ständige Zulauf neuer Mitglieder ist das Ergebnis toller Arbeit, die im Verein durch die Jugend geleistet wird.
Mit Saisoneröffnung war auch endlich der neue Hybridrasenplatz fertig. So spielt und trainiert man seit dieser Saison auf einem der modernsten Plätze überhaupt im gesamten Kreisgebiet. Dieser vereint alle Vorteile eines Naturrasens mit denen eines Kunstrasenplatzes.
Das sind nur ein paar Punkte von ganz vielen die uns ermöglichen, zusätzlich zu den “Spaßmannschaften” nun leistungsorientierte Mannschaften zusammen zu stellen. Was uns anscheinend besonders gut in der C Jugend, und was alle noch mehr freut, auch in der A Jugend gelungen ist.
Die aktuelle C1 und die aktuelle A1 werden wohl, aller Wahrscheinlichkeit nach, zur Saison 2018 / 2019 in die Kreisleistungsklasse aufsteigen, sofern denn die Qualifikationsspiele gemeistert werden.

Damit kommt Ihr jetzt ins Spiel. Natürlich wollen wir uns noch weiter verbessern und die Kader noch breiter aufstellen.

Du bist von Jahrgang 2004 oder 2000??? Kannst schon jetzt einiges am Ball und würdest Dich als Leistungsträger bezeichnen? Du verfügst über hohe Leistungsbereitschaft und hast riesen Lust Dich in der Leistungsklasse mit anderen zu messen? Kurzum Du bist genau so positiv fußballverrückt wie wir?

Dann melde Dich einfach bei den entsprechenden Trainern der C1 oder der A1.

3 12, 2017

C1 auch bei Teutonia erfolgreich

3.12.2017|

C1 auch im Spitzenspiel bei Teutonia St. Tönis erfolgreich

Am gestrigen Abend ging es endlich auch in Sachen Meisterschaft weiter. Nach erneuter langen Pause, vielen Dank übrigens an die Herrschaften des Kreises 😈 für diese echt schlechte Planung, mussten wir zum Tabellennachbarn nach St. Tönis.
Schaute man sich im Vorfeld die letzten Spiele der Teutonen an weiss man, wie schwierig es werden würde.
Als Trainer warnte ich unsere Truppe vor dem Gegner, für mich ganz klar der stärkste Konkurrent in der Gruppe. Union nehme ich hier mal raus, die sehe ich lange nicht so stark wie die Teutonen, da wir in Nettetal nur verletzungsbedingt Punkte verloren.

Da mal wieder ein angeforderter Schiri nicht gekommen war, musste ich mal wieder ran. Gott sei Dank dass Rene und Michael an der Linie dabei waren.
Wir begannen das Spiel im bereits bekannten und mittlerweile sehr gut eingespielten 4-3-3.
Man muss beiden Mannschaften hier ganz klar mal ein Kompliment machen.
Es war ein wirklich extrem intensives, ein mega schnelles Spiel. Beide Truppen agierten auf Augenhöhe, es ging immer wieder hin und her. Meiner Meinung nach mit das beste Spiel zweier Jugendmannschaften im Kreis überhaupt. Wahnsinn. Die vielen Zuschauer waren ebenso begeistert, wie die Trainer beider Teams.
Letztlich entschied dann doch die etwas bessere Technik der Dülkener das Spiel. Florian setzte knapp 40m vor dem gegnerischen Tor einen Slalomlauf durch die Abwehr der Teutonia an und erzielte die 0:1 Führung, die auch gleichzeitig der Endstand war.

Nächste Woche kommt dann Hinsbeck in den Stadtgarten bevor wir dann zum Abschluss der Hinrunde nach Schaag müssen.

Jungs…Weiter so. Wir alle sind mächtig stolz auf jeden einzelnen von Euch.

1 12, 2017

Jahreshauptversammlung

1.12.2017|

Die diesjährige Jahreshauptversammlung verlief, wie immer in den letzten Jahren, harmonisch und ohne Überraschung bei den Vorstandswahlen.
Hier wurde Bernd Caspers einstimmig zum alten und neuen Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden die übrigen Kandidaten gewählt:
Andreas Debock (2. Vorsitzender)
Jürgen Krienen (Geschäftsführer)
Sebastian Debock (Schatzmeister)
Olaf Gründer (Jugendleiter)

Weitere Diskussionspunkte waren die sportliche Ausrichtung des Vereins und die Verbesserung der Infrastruktur.
Nach rund 2 Stunden beendete der Vorsitzende die Versammlung.

26 11, 2017

C1: Demonstration der Stärke im Derby gegen den ASV

26.11.2017|

 

Kantersieg im Testspiel

Um auch in den pflichtspielfreien Wochen die Spielpraxis nicht zu verlieren, trat die C1 des DFC bei der benachbarten C2 des ASV Süchteln an. Ein echtes Derby also, das allerdings weniger aufreibend werden sollte als das parallel ausgetragene Derby im Dortmunder Westfalenstadion. Torsten schickte sein Team in einer 4-3-3 Formation aufs Feld, und da der angesetzte Schiedsrichter es nicht rechtzeitig zu Spielbeginn schaffte, nahm er auch gleich noch die Pfeife, um die Teams nicht zu lange im Kalten stehen zu lassen. Der DFC übernahm von Anfang an die Initiative und drängte den ASV tief in die eigene Hälfte. Insbesondere über die linke Angriffsseite lief zu Beginn der Partie ein Angriff nach dem nächsten, während die rechte Seite zunächst etwas verwaist war. In der 6. Minute war es dann soweit, Finn vollstreckte aus zentraler Position einen erneut über links vorgetragenen Angriff zur 1-0 Führung für den DFC. Und die Dülkener legten gleich nach. 10 Minuten später entdeckten sie auch die rechte Seite, über die ein schneller Spielzug mit Jonas seinen Abnehmer zum 2-0 fand. Nun war auch der Unparteiische eingetroffen, so dass Torsten wieder auf seinen angestammten Posten am Spielfeldrand rückte. Hellwach ging es weiter, Florian nutzte eine Unaufmerksamkeit im Spielaufbau der Gastgeber in der 25. Minute zum 3-0. Nun war der Widerstand des ASV nahezu gebrochen, so dass Jonas, Jason, abermals Jonas und mit dem Pausenpfiff Marvin die Führung auf 7-0 ausbauen konnten.

Nach der Pause kam der DFC zwar in unverändert Formation auf das Feld zurück, dafür wurden die Positionen kräftig durchgewechselt. Es dauerte etwas, bis sich die Akteure in ihren neuen Rollen zurecht fanden, aber in der 47. Minute hatte Jonas dann seinen Torriecher wiedergefunden und erhöhte zunächst auf 8-0 und fünf Minuten später gar auf 9-0. Nun war auch Co-Trainer Rene im Live-Ticker angekommen und grüßte aus dem AKH. An dieser Stelle: Gute Besserung, Rene, damit Du bald wieder auf dem Platz stehst! Um seinen Heilungsprozess zu beschleunigen, machten zunächst Marvin und dann zweimal Florian bis zur 66. Minute das Dutzend voll, bevor der ASV quasi mit dem Schlusspfiff zum Ehrentreffer kam. So endete das Spiel mit einem 12-1 Sieg für den DFC, der sich nun auf das Spitzenspiel am kommenden Samstag beim noch ungeschlagenen Tabellennachbarn Teutonia St. Tönis vorbereitet.

25 11, 2017

3. AH fertigt TSV Kaldenkirchen mit 5 :1 ab

25.11.2017|

Im letzten Heimspiel diesen Jahres hatte die 3. AH die Mannschaft des TSV Kaldenkirchen zu Gast und sowohl die Gäste als auch die Besucher wurden traditionell mit Glühwein (für die Spieler nach dem Spiel) und Muzen bewirtet. Das kalte Wetter war aber kaum zu spüren, denn die Dülkener erwärmten die Zuschauer mit einem ihrer besten Spiele in dieser Saison. Zwar hatten die Männer aus der Grenzstadt in den Anfangsminuten mehr Balbesitz, was aber dieses Mal keinen der DFC’ler schockte und so war es  Stefan Krahnen, der einen Konter zum 1:0 abstaubte, nachdem der Torwart einen Schuss von Dieter Wiegand nicht festhalten konnte. Es war wiederum Stefan Krahnen, der kurze Zeit später nach einer tollen Einzelleistung zum 2 : 0 einnetzte.Nach der Pause erhöhte Mike Fischer nach Vorarbeit von Theo Stapper auf 3:0. Der Gegentreffer zum 3: 1 war ein Geschenk der DFC-Abwehr. Leider gibt es keine Bilder dieser Slapstickeinlage. Um den Kaldenkirchener aber gleich wieder zu zeigen wer Herr im Stadion ist, schoss “Mucki” mal so nebenbei das 4: 1. Er leistete auch die Vorarbeit zum 5: 1 durch Mike Fischer. Das Fazit kam aus dem Mund eines Spielers von Kaldenkirchen: “Heute wurden uns deutlich die Grenzen aufgezeigt “

18 11, 2017

C1 mit Remis im Test gegen Tabellenführer der Leistungsklasse

18.11.2017|

C1 erfolgreich im Härtetest gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Leistungsklasse Thomasstadt Kempen
Während Cheftrainer Torsten sich in der Sportschule Wedau weiterbildete, trat die C1 des DFC zu einem echten Härtetest an. Im heimischen Stadtgarten ging es gegen die C1 von Thomasstadt Kempen, die aktuell die Kreisleistungsklasse nach sieben Spielen ohne Punktverlust souverän anführt. Rene und Michael setzten auf ein ein kompaktes 4-3-3, um einem erwartet spielstarken Gegner nicht zu viele Räume für sein Kombinationsspiel zu lassen. Diese Taktik ging auch auf. Zwar war von Anfang an zu erkennen, dass Kempen hier selber sein Spiel aufziehen wollte, der DFC hielt jedoch konzentriert dagegen und ließ keine größere Chance zu. Im weiteren Verlauf kamen die Dülkener dann auch zu der ein oder anderen Umschaltaktion, ohne allerdings etwas Zählbares zu erzielen. Da beide Teams konzentriert und diszipliniert agierten, bewegte sich das Spiel überwiegend im Mittelfeld. Quasi mit dem Pausenpfiff dann die etwas überraschende Führung für den DFC: Nach einem Schuss aus halbrechter Position konnte der Kempener Torhüter den Ball nicht festhalten, so dass Marvin den Abpraller zur 1-0 Pausenführung verwertete.
Nach Wiederanpfiff kam das Team des DFC hellwach zurück und schaltete sofort auf Offensive. Scheinbar waren die Gäste davon etwas überrascht, so dass Jonas schnell in den Kempener Strafraum eindringen konnte und dort nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Finn sicher zum 2-0. Anschließend entwickelte sich zunächst wieder das gleiche Spiel wie im ersten Durchgang mit vielen Mittelfeldaktionen. Je weiter die Partie fortschritt, desto mehr übernahm Kempen die Kontrolle. Trotzdem bedurfte es eines kapitalen Abwehrschnitzers des DFC, um den Gästen den Anschlusstreffer zu erlauben: In der 61. Minute verließen sich drei DFC-Defensivakteure derart aufeinander, dass der Kempener Stürmer sozusagen als lachender Vierter alleine aufs Tor zulaufen und das 2-1 erzielen durfte. Dies war zugleich der Auftakt zur Schlussoffensive der Gäste, die die Dülkener zunehmend in der eigenen Hälfte einschnürten. Da der DFC aber engagiert und diszipliniert verteidigte, bedurfte es dann in der Schlussminute eines zumindest fragwürdigen Elfmeters für Kempen, um den Gästen doch noch das 2-2 zu ermöglichen. So endete die Partie mit einem letztlich leistungsgerechten Unentschieden. Nächste Woche steht ein Test gegen den ASV Süchteln an, bevor dann Anfang Dezember wieder die Meisterschaft in den Vordergrund rückt.