20 09, 2020

Bayer Uerdingen schenkt der 1. Damenmannschaft zehn bittere Pillen ein…

2020-09-20T16:33:15+02:0020.09.2020|

…und dabei verkauften sich die Dülkener Mädels in den ersten dreißig Minuten gegen einen der Auftiegsfavoriten nicht schlecht und konnten gut mithalten. Dann aber fielen bis zur Halbzeit drei Tore für die Gäste und die Köpfe unserer Mädels gingen nach unten. Von diesem Schock erholten sie sich dann auch trotz aller  Motivationskünsten des Trainerteams leider nicht mehr. Janina Real war es , die die beiden Tore für Dülken erzielte. Fünf Treffer gingen für Uerdingen auf das Konto von Franziska Arens . Fazit: Während die Gäste aus einem vollen Kader (mit vielen Zugängen) aus dem Vollen schöpfen können, müssen die Dülkenerinnen mit einem minimalen Kader (Verletzungen, Abgänge) schauen, dass sie die nächsten Wochen überstehen. Das gemeinsame Essen nach dem Spiel hat aber gezeigt, dass die Moral und Kameradschaft innerhalb des Teams  stimmen und das ist immerhin ein gutes Zeichen.

 

13 09, 2020

Große kämpferische Leistung der 1. Damenmannschaft und ein 1 : 1 in Brüggen

2020-09-13T22:25:11+02:0013.09.2020|

„Ich möchte den Acker hier brennen sehen“ waren die Worte von Hardy Kaiser vor dem Spiel und die Mädels hielten sich daran und boten gegen die Gastgeberinnen aus Brüggen über die gesamte Spielzeit eine solide aber kämpferisch hervorragende Leistung. Spätestens nach dem 0 : 1 durch Janina Real wussten die Gäste vom Stadtgarten, dass hier das Spiel anders läuft als bei der 0 :  5 Pleite im Vobereitungsspiel. Die im Durchschnitt zwar technisch besseren Spielerinnen aus Brüggen hatten nur den Treffer zum Ausgleich und der auch aus stark abseitsverdächtiger Situation entgegen zu setzen. Dülken hätte den Sieg verdient, aber Janina Real verzog nach einem tollen Solo knap am linken Pfosten vorbei. Sogar der Trainer aus Brüggen meinte „heute hättet ihr den Sieg verdient“ . Neben dem Lob an die Mannschaft und deren Leistung möchte  das Trainerteam auch  den zahlreichen Fans, die den Weg nach Brüggen gefunden haben, ganz herzlich Dankeschön sagen.

 

8 09, 2020

Sonntag, 06. September 2020, ein verlorener Tag für die Seniorenmannschaften des DFC

2020-09-08T22:45:04+02:008.09.2020|

Den negativen Auftakt bei der Saisoneröffnung machte die 1. Damenmannschaft, die gegen den FV Mönchengladbach mit 0: 4 (Halbzeit 0:2 ) verlor. Allerdings waren die Mädels vom Stadtgarten keine vier Tore schlechter, sondern hatten in den ersten 20Minuten das Heft in der Hand . Es gab eine Großchance durch Janina Real, aber die Torlatte verhinderte den Treffer und bei zwei weiteren Chancen fehlte die Cleverness. Leider führten zwei Unstimmigkeiten in der Abwehr  zur Halbzeitführung der Gladbacherinnen. Zum Ende der zweiten Hälfte zeigten die Gäste aus der Nachbarstadt ihr technisches Können, ließen den Ball laufen und kamen noch zu zwei Toren.

Die zweite Mannschft der Herren verlor gegen die Zweite des SUS Schaag mit 0: 3 Toren und hier zeigte sich wieder , dass Feldüberlegenheit und Großchancen nichts nutzen, wenn man diese nicht ausnutzt.

Die 1. Mannschaft hatte – um es vorweg zu nehmen – Pech und die 0: 2 Niederlage gegen den SC Hinsbeck war unnötig. Unnötig war auch der Platzverweis von Yannick Rütten, was zur Folge hatte, dass seine Mannschaftskamersden über eine Stunde in Unterzahl spielen mussten. Das 0 : 1 war ein Geschenk, denn ein Mißverständnis zwischen Torhüter und Abwehrspieler, sorgte dafür, dass der gegenerische Stürmer nur noch abstauben musste.  In der Schlußoffensive hatten die Dülkener Pech mit einem Lattentreffer und ließen auch noch eine hundertprozentige Torchance aus. Folge war, dass die Hinsbecker einen Konter zum 0:2 ausnutzten. Es war ein unverdiente Niederlage für die Dülkener, denn obwohl in Unterzahl waren sie die spielbestimmende Mannschaft. „Mund abwischen, weiter geht’s !“

 

 

 

Nach oben