8 03, 2020

1. Damenmannschaft bezwingt Alemannia Pfalzdorf zu Hause mit 2: 0

2020-03-08T18:51:07+01:008.03.2020|

„Wenn wir von Anfang an konzentriert spielen und auch lange Wege gehen, werden wir heute das Spiel gewinnen“ so Trainer „Mucki“ Krahnen in seiner Ansprache vor dem Spiel. Und die Mädels hielten sich daran. Zwar hatten die Gäste aus Pfalzdorf in den ersten Minuten ein leichtes Plus an Spielanteilen, aber das 1: 0 von Janina Real brachte sie aus dem Rhytmus. Es war ein Konter der den Führungstreffer in der 13. Minute einleitete und nach schönem Zuspiel von Sonja Wüsten konnte die Gastetorhüterin den ersten Schuss von Janina Real zwar abwehren, war aber gegen den Nachschuss machtlos. Durch diesen Treffer wurden die Dülkenerinnen immer sicherer und hatten durch Lisa Gehlen in der ersten Halbzeit noch die Chanece, die Führung auszubauen. aber die Latte stand im Weg. Von Beginn der zweiten Hälfte an, zeigten die Dülkener Mädels wer die Herrinnen im eigenen Stadion sind, zerstörten immer wieder die Versuche der Gäste, spielerisch das Spiel zu drehen. Es war in der 66. Minute als sich Janina Real auf der linken Seite durchtankte, den Ball auf Lisa Gehlen legte und diese auf Vera Läckes abtropfen lies und gegen deren Schuss war die die Torhüterin machtlos. Das war das 2: 0 und der Endstand. Diesen Sieg hatten sich die Dülkenerinnen mehr als verdient, denn sie kämpften um jeden Ball, wie es der Trainer vorgegeben hatte. Der Weltfrauentag hatte heute seine Zentrale im Stadtgarten.

19 02, 2020

Das Trainerteam der 1. Damenmannschaft schaut optimistisch in die Zukunft (Rückrunde)

2020-02-19T09:13:32+01:0019.02.2020|

und das obwohl es im Testspiel gegen den Landesligisten TuRa Brüggen am 09. 02. Februar eine 1: 0 Niederlage setzte und das Pokalspiel am 18. 02. Februar gegen den Landesligisten Union Nettetal mit 1: 4 verloren ging. Zum Vorbereitungsspiel gegen TuRa Brüggen reisten die Dülkener Mädels ohne Auswechselspielerinnen an und zeigten eine mannschaftlich geschlossene und kämpferische Leistung, garniert mit schönen Spielzügen. Leider musste Sonja Wüsten (Schlag gegen das Sprunggelenk ) gegen Ende des Spiels verletzungsbedingt aufhören, so dass Brüggen gegen zehn Spielerinnen noch den glücklichen Sieg einfahren konnte. Personell beser aufgestellt, ging es dann auf heimischer Asche im Pokalspiel gegen Union Nettetal. Auch hier war kein Klassenunterschied erkennbar und die Frauen vom Stadtgarten hatten während der gesamten Spielzeit die klareren und besseren Torchancen. Die Niederlage fiel deutlich zu hoch aus.  Und man war sich einig: wenn wir von weiteren Ausfällen (Gesundheit und Beruf)  verschont bleiben, fahren wir am 01. März 2020 optimistsich nach Bedburg-Hau. Kaum waren diese Zeilen geschrieben, ereilte uns dann die Nachricht, dass Jolina Schneider nach überstandener Blinddarmoperation jetzt einen Schlüsselbeinbruch erlitt. Gute Besserung 🙂 und allen DFC-Freunden „gloria tibi Dülken“

 

19 01, 2020

Das Trainerteam der Damenmannschaft bedankt sich

2020-01-21T09:02:18+01:0019.01.2020|

beim gesamten Team für die tollen Spiele, die Spielfreude und den gezeigten Einsatz auf dem Hallenboden und auf der Tribüne und bei allen Helferinnen und Helfern, die dafür gesorgt haben, dass das Hallenmasters wieder ein voller Erfolg wurde.