17 11, 2019

1. Damenmannschaft gewinnt ihr Heimspiel gegen Borussia Veen verdient mit 4 : 1 Toren

2019-11-17T19:04:53+01:0017.11.2019|

Es sind diese „sechs-Punkte-Spiele“, die den Abstand zur Abstiegszone verringern können, aber die muss man ja halt auch erst einmal gewinnen. Enstprechend motiviert gingen die Dülkener Mädels auf das Spielfeld und versuchten, sofort das Spiel an sich zu reißen. Es waren aber die Gäste aus Veen, die die erste Chnac hatten, weil die Dülkener Abwehr noch unsortiert war. Aber dann war es Janina Real, die in der 7. Minute den Führungstreffer erzielte und von da an hatten die Gastgeberinnen das Heft in der Hand und erarbeiteten sich durch spielerische Klasse Torchancen. Es dauerte bis zur 41. Minute als Viktoria Koch das 2: 0 erzielte. Dabei hatte sie das Glück, dass der Torhüterin der Ball durch die Finger flutschte. Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufhörte.  Dülken mit mehr Ballbesitz und Veen wartete auf Konter. Und aus heiterem Himmel fiel der Anschlusstreffer, als die Dülkener Torhüterin offensichtlich einen Blackout hatte und den Ball der Gegnerin einschußbereit servierte. Und dann die 60. Minute als Dana Ermers, bereits mit „Gelb“  vorbelastet, ihre Gegenspielerin nur noch durch ein taktisches Foul halten konnte. Folge : Gelb-Rot. Aber was dann die Mädels vom Stadtgarten an kämpferischem Einsatz und auch schönen Spielzügen zeigte, war aller Ehren wert. Es war wiederum, Viktoria Koch, die in der 66. Minute zum 3: 1 köpfte, nachdem die Torhüterin einen Schuss von Jana Krahnen nach vorne abwehrte. Und es war Jana Krahnen, die dann in der 75 .Minute  mit einem fulminanten Schuss den Sack zumachte. Fazit: Tolles Spiel – verdienter Sieg 🙂

3 11, 2019

Unglückliche und unverdiente Niederlage der 1. Damenmannschaft beim SSV Lüttingen

2019-11-03T18:21:53+01:003.11.2019|

Es war nämlich  kein Unterschied zwischen dem gastgebenden Tabellenvierten und dem Tabellenzehnten aus Dülken erkennbar. Es waren nämlich die Dülkener Mädels, die von Anfang an, das Heft in die Hand nahmen, während die Frauen aus Lüttingen nur auf Konter ihrer schnellen Stürmerinnen warteten. Aber wie gesagt, Dülken hatte das Spiel sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit unter Kontrolle, ohne allerdings in der ersten Halbzeit eine zwingende Torchance herausarbeiten zu können. Die beiden Treffer von Lüttingen fielen beide in der ersten Halbzeit nach Eckstößen. Hier stimmte in beiden Fällen die Zuordnung im Abwehrzentrum der Gäste nicht. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste aus Dülken den Druck und die Folge war ein Strafstoß nachdem Vicky Koch im Strafraum gelegt wurde. Jana Krahnen hatte bei der Ausführung das Pech, dass ihr Schuss nicht von der Unterkante der Latte ins Tor, sondern ins Spielfeld zurücksprang. Den Ehrentreffer erzielte Jolina Schneider quasi mit dem Schlusspfiff als sie ein zu kurze Abwehr nach einer Ecke abstauben konnte. Kommentar eines Gastes während des Spiels  : “ Ich verstehe nicht, warum ihr da unten (Tabelle) drin steckt, denn die Mädels können doch Fußball spielen“ Kommentar eines Dülkeners nach dem Spiel „Das hast du gerade eben live mitbekommen .“ Aber wir kommen da unten raus  🙂

28 10, 2019

Wir lassen das Trainer- und Betreuerteam der Damenmannschaft nicht im Regen stehen

2019-10-28T13:45:07+01:0028.10.2019|

dachte sich der Fliesenmeisterbetrieb Leenen GmbH, Zu den Mühlenwegen 9, 41747 Viersen (02162-32631) und sponsorte vier Regenjacken, damit die Herren auch wieder trockenen Fußes nach Hause kommen. Wir sagen „Herzlichen Dank “ 🙂