16 06, 2019

3. AH verlässt Nettetal mit einem 5: 2 im Gepäck.

2019-06-16T00:06:40+00:00 16.06.2019|

Die Niederlage der Dülkener war zwar verdient, allerdings nicht in dieser  Höhe. Zwar kamen die Unionisten besser ins Spiel, aber die ersten beiden Großchancen hatten die Gäste vom Stadtgarten. Durch zwei grobe Schnitzer in unserer Abwehr gingen die Gastgeber mit 2:0 in Führung . Den Anschlusstreffer zum 2: 1 erzielte Daniel “Dombo” Dombrowski mit einem Schuss aus zwanzig Meter, der oben im Winkel einschlug. Dann das 3: 1 für Union, weil die Abwehr einen Mittagsschlaf hielt. Eigentlich hätten die Dülkener auf 3: 2 verkürzen können, aber Mario Gaeitani haute, den an ihm verschuldeten Elfer neben die Kiste.Da war doch was mit “der Gefoulte soll nicht … ”  Stattdessen das 4: 1. In der Halbzeit wurde die eine oder andere Umstellung bei Dülkens Mannschaft besprochen und auch umgesetzt, Das hatte zur Folge, dass die 3. AH sich plötzlich eine Torchance nach der anderen erarbeitete. Das führte dann auch zum zweiten Tor und wiederum war es “Dombo” der es nach einer tollen Einzelleistung erzielte . Und wenn “Pepes” Freistoß nicht an den Pfosten gegangen wäre ,,, und wenn Nettetal nicht das 5: 2 erzielt und wenn wir die eine oder andere Torchance verwertet hätten , dann … aber im Fußball hat der Konjunktiv keine Rückennummer 🙂

 

 

25 05, 2019

Weiteres Debakel für die 3. AH, die bei SW Elmpt mit 8: 1 Toren unter die Räder kam.

2019-05-25T22:48:51+00:00 25.05.2019|

Dabei war in den ersten 15 Minuten von einem Klassenunterschied nichts zu sehen und die Dülkener hielten gegen die im Durchschnitt jüngere Heimmannschaft gut mit . Aber dann machte sich die bessere Spielanlage der Gastgeber verbunden mit der läuferischen Überlegenheit auch in Toren bemerkbar und die Elmpter führten zur Halbzeit mit 4 : 0 Toren. Zu Beginn der zweiten Hälfte hätten die Männer vom Stadtgarten noch etwas aufholen können, vergaben aber leider zwei “Todsichere”.  Die Gäste aus Dülken kämpften aufopferungsvoll , verloren aber zu viele Bälle im Aufbauspiel und steuerten auch noch zwei Eigentore zum verdienten Sieg der Heimelf bei. Den Ehrentreffer erzielte “Pepe”  Fazit: Das erste Spiel gegen die Elmpter nach einer jahrzehntelangen Durststrecke ging zwar verdient in die Hose, aber das ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen.

 

11 05, 2019

3. AH fährt mit einer deftigen Klatsche im Gepäck von Veert zurück zum Stadtgarten.

2019-05-11T21:49:55+00:00 11.05.2019|

Dabei hat es so gut angefangen, denn nach 10 Minuten gingen die Dülkener durch ein Tor von Heiko van der Velden mit 0: 1 in Führung. Aber bereits zwei Minuten später glichen die Veerter aus und von diesem Zeitpunkt an, nahm das “Unglück” seinen Lauf, denn die Gastgeber spielten ihre taktische, läuferische und technische Überlegenheit gnadenlos aus und  der Halbzeitstand von nur 4 : 1 war für die Dülkener mehr als schmeichelhaft.  In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild und so verloren die Männer vom Stadtgarten schlussendlich mit 9: 1 Toren. Die Niederlage hätte noch höher ausfallen können, hätten die Veerter ihre Chancen besser genutzt und hätte Marc Peter im Dülkener Tor nicht einen Glanztag erwischt. Was aber viel ärgerlicher als die Niederlage ist und war, ist die Tatsache, dass wir uns mit einem Spieler der Veerter verstärken und einen C-Jugendspieler einsetzen mussten, damit wir wenigstens eine vollständige Mannschaft auf den Platz bringen konnten.