10 10, 2017

C1 mit Verletzungspech in Nettetal

10.10.2017|

Englische Woche endet mit Niederlage

Nach der unnötigen Niederlage unter der Woche im Pokal war am Samstag wieder ein Meisterschaftsspiel angesagt. Bei herbstlichem Wetter ging es zum Tabellenführer Union Nettetal. Leider kehrte von den bereits gegen Hüls verletzten Spielern noch keiner zurück. Hinzu kam noch Noels Sperre aus dem Pokal, so dass Torsten das Team in einem etwas defensiveren 4-4-2 ins Spiel schickte. Union startete direkt druckvoll in die Partie. Es dauerte einige Minuten, bis sich der DFC auf den Gegner einstellen und seinerseits die ersten Akzente setzen konnte. Zwar blieb Nettetal optisch leicht überlegen, aber insgesamt entwickelte sich eine zunehmend ausgeglichene Partie. In der 23. Minute jedoch ließen die Dülkener einen unnötigen Freistoß in gefährlicher Position zu, den Union mit einem sehenswerten Schuss in den oberen linken Torwinkel prompt zur 1-0 Führung nutzte. Jetzt hieß es sich erst mal sammeln und ohne weiteren Gegentreffer in die Pause kommen.

Leider blieb den Jungs vom DFC das Verletzungspech treu, und so kehrte Ali zur zweiten Hälfte nicht mehr ins Spiel zurück. Zunächst übernahm Torstens Team nach Wiederanpfiff die Initiative und war dem Ausgleich in einigen aussichtsreichen Situationen nahe. Zur Mitte der Halbzeit musste jedoch dann auch noch Florian verletzt das Feld verlassen. Trotz einiger Bemühungen wollte das Tor nicht fallen, und so nutzte Union eiskalt die sich zum Ende der Partie vermehrt bietenden Räume, um mit einem erneut sehenswerten Distanzschuss drei Minuten vor Abpfiff die Partie letztlich nicht unverdient mit 2-0 für sich zu entscheiden. Die nun folgende Pause in der Meisterschaft kommt gelegen, um Verletzungen auszukurieren und Sperren abzusitzen. Am 04.11. geht es dann hoffentlich wieder in voller Besetzung zu einer richtungsweisenden Partie zum punktgleichen Tabellennachbarn nach Brüggen.

8 10, 2017

3. AH gewinnt in Bracht mit 2: 5

8.10.2017|

Spiele gegen die Sportfreunde aus Bracht sind immer etwas Besonderes. Dieses Mal konnten wir den Gastgebern nicht nur einen Spieler abgeben, sondern auch noch den “Schiri” stellen. Bei regnerischem und kaltem Herbstwetter standen sich also zwei Teams mit jeweils zehn Mann gegenüber. Die Brachter begannen das Spiel wie von ihnen gewohnt- nämlich ballsicher und lauffreudig, Und dem hatten die Dülkener, die etwas unorganisiert wirkten, wenig entgegen zu setzen und so führten die Brachter nach der ersten Hälfte verdient mit 2: 0 Toren. In der Pause wurden bei den Dülkenern einige Umstellungen vorgenommen, die sich dann auch positiv auswirkten. Nach dem Anschlusstreffer von “Pepe” schlug die Stunde  von “Bossi”. Der aus Mazedonien stammende Spieler, war bereits mehrmals beim Training der 3. AH dabei und hatte in diesem Spiel seine Feuertaufe. Da es ihn bereits in der ersten Hälfte hinten nicht mehr hielt, wurde er dann vorne eingesetzt und gegen den schnellen Mann, hatte die Brachter Abwehr keine Gegenmittel. Die Folge, er erzielte die restlichen  Treffer zum 2:5 Sieg. Wobei sein Treffer zum 2: 4 eigentlich als Flanke gedacht war und vom heimischen Goalie in die eigenen Maschen verlängert wurde. Verabschieden müssen wir uns auch von Luis, der “Leihgabe” aus Peru. Seine berufliche Tätigkeit am Niederrhein ist beendet und er kehrt in den nächsten Tagen in seine Heimat zurück ( “Adiós, Luis, mantente saludable”). Es ist, nebenbei bemerkt, ein Gerücht, dass der Mann mit der Pfeife, den Grundstein für den Sieg der 3. AH gelegt haben soll.

 

3 10, 2017

C1 mit unnötigem Aus im Kreispokal

3.10.2017|

Am Tag der deutschen Einheit ging es im Kreispokal zuhause gegen den Hülser SV. Trotz einiger verletzungsbedingten Ausfälle wollten Torsten, Rene und Michael im inzwischen bekannten 4-2-1-3 System an den erfolgreichen Offensivfußball der letzten Wochen anknüpfen. Die ersten Minuten waren auch recht vielversprechend, und schon kurz nach Anpfiff musste der Hülser Torwart mit einer Glanzparade sein Team vor einem Rückstand bewahren. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte flachte das Spiel dann allerdings schnell ab. Der HSV stand kompakt in der Abwehr, und der DFC leistete sich zu viele einfache Fehler, so dass der Gegner wenig Mühe hatte, die Dülkener von seinem Tor weg zu halten. Auf der Gegenseite dann nach 18 Minuten das Unvermeidliche: Zuerst wurde der Ball nicht sauber geklärt, der Querschläger landete maßgeschneidert auf dem Fuß des Hülser Angreifers, der die erste echte Chance zur 0-1 Führung nutzte. Leider war der Rückstand kein Weckruf für den DFC, so dass es mit diesem Rückstand auch in die Pause ging.

Nach Wiederanpfiff verstärkten die Dülkener dann ihre Offensivbemühungen, ohne jedoch wirklich durchschlagskräftiger zu werden. Zu allem Überfluss fand in der 43. Minute ein lang nach vorne geschlagener Ball der Hülser per Kopfballverlängerung seinen Weg zum 0-2 ins Dülkener Tor. Als kurz danach der gut agierende Unparteiische nach einer unglücklichen Aktion im Mittelfeld einen Akteur des DFC zu Recht des Feldes verwies, war das Spiel mehr als vorentschieden. In Unterzahl wollte die Wende nicht mehr gelingen, und so scheidet der DFC in einer insgesamt niveauarmen Partie gegen einen abgeklärter agierenden Gegner aus dem Pokal aus. Aber wie sagt man so schön, Mund abputzen und weiter machen, denn schon am kommenden Wochenende geht es in der Meisterschaft zum Tabellenführer nach Nettetal.

2 10, 2017

C1 drittes Spiel, dritter Sieg

2.10.2017|

Am letzten Samstag ging es gegen starke Anrather auf unserem neuen Hybridrasenplatz darum, in jedem Fall drei Punkte einzufahren.

17 09, 2017

C1 zweites Saisonspiel, zweiter Sieg

17.09.2017|

 

Bei bestem Fußballwetter ging es gestern im zweiten Spiel der Saison für das Team von Torsten, Rene und Michael gegen den TSV Kaldenkirchen. Wie auch schon in der Vorwoche setzte das Trainergespann auf eine offensiv ausgerichtete 4-2-1-3 Aufstellung. Mit Noah kehrte der Stamm-Keeper nach überstandener Krankheit wieder ins Tor zurück.

Von Beginn an entwickelte sich ein sehr intensives, insbesondere auf Kaldenkirchener Seite vom Kampf geprägtes Spiel. Der DFC brauchte eine Weile, um sich auf Platz und Gegner einzustellen. Zwar zeigte sich nach einiger Zeit, dass das Team aus Dülken spielerisch besser aufgestellt war, mehr als ein Lattentreffer wollte aber zunächst nicht dabei raus springen. Auch auf der Gegenseite senkte sich ein langer Ball gefährlich an den Innenpfosten, bevor Noah den Ball doch noch in aller höchster Not von der Linie kratzen konnte. In der 23. Minute war es dann aber soweit. Eine schöne Kombination über die linke Seite führte zu einer scharfen Hereingabe, bei der der Torhüter des TSV nicht entscheidend zufassen konnte und Florian den Ball aus kurzer Distanz zur 1-0 Führung für den DFC über die Linie drückte. Nun hieß es nachlegen. Torsten tauschte die Positionen im Mittelfeld, um noch offensiver den Schwung der Führung zu nutzen. Die Dülkener drückten den Gegner nun zunehmend tiefer in die eigene Hälfte. Zwar wurde es dadurch vor dem Tor enger, aber Noel nutzte den entstehenden Raum davor mit einem sehenswerten Distanzschuss in der 33. Minute zum 2-0. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff übernahm zunächst wieder der DFC das Kommando und zeigte teilweise schönen Kombinationsfußball. Jonas hatte auf der linken Seite einige Male eine ganze Handvoll Begleiter, ohne dass diese ihn in seinem Vorwärtsdrang spürbar bremsen konnten. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff verpasste Adrian in zentraler Position nur knapp das dritte Tor und damit wohl die Vorentscheidung für den DFC. Auf der Gegenseite ergab sich dann eine Freistoßmöglichkeit, die der TSV in der 49. Minute aus gut und gerne 25 m zum Anschlusstreffer direkt verwandelte. Nun wurde die Partie zunehmend hektischer und ruppiger. Kaldenkirchen witterte die Chance zum Ausgleich. Der DFC nahm nun den Kampf an und kam seinerseits noch zu guten Möglichkeiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Mehr als ein Pfostentreffer wollte aber nicht gelingen, so dass die Spannung bis zum Schluss erhalten blieb. Mit dem Abpfiff war dann aber die Freude bei den Dülkenern groß, am Ende einen verdienten 2-1 Sieg erreicht zu haben. Nächste Woche hat der DFC spielfrei, bevor dann am 30. September zur Eröffnung des neuen Rasenplatzes das Spiel gegen Viktoria Anrath ansteht.

10 09, 2017

C1 mit erfolgreichen Auftakt

10.09.2017|

Nach einigen, meist erfolgreichen Testspielen war es am Samstag, 09.09.2017, endlich soweit:

Die C1 des DFC startete auf dem 1860-Platz in ihre neue Saison mit einem Heimspiel gegen die JSG Niederkrüchten. Das Trainerteam Torsten, Rene und Michael setzte auf eine offensiv ausgerichtete 4-2-1-3 Aufstellung. Von Beginn an hatte der DFC mehr vom Spiel und konnte einige Nadelstiche setzen, die aber noch nicht zu wirklich zwingenden Chancen führten. Die Gäste zeigten sich in der Defensive gut gestaffelt und entwickelten ihrerseits insbesondere aus der Mitte heraus immer wieder torgefährliche Gegenstöße. So kam es, dass Torsten zur Mitte der ersten Hälfte zwar nicht das System, wohl aber die Besetzung der Positionen von vorne nach hinten durchtauschte. Florian rückte auf die Mittelstürmerposition, Finn übernahm dafür in der Innenverteidigung. Im Mittelfeld tauschten Noel und Adrian auf Doppel-Sechs und 10 ihre Positionen. Und diese Rotation sollte sich auszahlen. Die Mitte stand defensiv nun stabiler, und nach schnellem Umschaltspiel und einem Steilpass in die Spitze konnte Florian die verdiente Führung erzielen. Und die Heimmannschaft zeigte sofort, dass sie nachlegen wollte. Dies gelang dann vor der Pause auch innerhalb weniger Minuten noch drei Mal, so dass es nach Treffern von Jason und abermals Florian mit 4-0 in die Halbzeitpause ging. Pünktlich zum Wiederanpfiff setzte der Regen ein. Nun hieß es für Torstens Team, die Konzentration hoch zu halten und mit einem guten Wiederbeginn den schon in greifbarer Nähe befindlichen Auftaktsieg zu sichern. Dies sollte dann auch gelingen. Mit weiteren drei Toren in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte machen Jonas und abermals Florian alles klar. Ein berechtigter Handelfmeter bescherte den Gästen im Nachschuss noch den Ehrentreffer,  bevor Ali mit dem 8-1 den Schlusspunkt setzte. Ein gelungener Auftakt in die neue Saison. Am kommenden Samstag geht es dann zum Auswärtsspiel zum TSV Kaldenkirchen, bevor zwei Wochen später die Heimpremiere auf dem neuen Rasen ansteht.

6 09, 2017

Kastes Fussballschule 26.10. – 28.10.2017

6.09.2017|

Auch in diesem Jahr besucht uns unser Freund Thomas Kastenmeier wieder mit seiner Fussballschule. Vom 26.10. – 28.10.2017 wird es wieder unser alljährliches Highlight geben. 3 Tage Fussballschule mit bekannten Ex – Profis.  Jeder Teilnehmer bekommt ein Trikot, Pausengetränke, Mittagessen, Urkunde, Medaille, einen Fussball und jede Menge Spass.

Anmeldung wie immer im Vereinsheim (Flyer ausfüllen), unter 0174 / 3238109, unter dfcfussballcamp@duelkenerfc.de oder unter www.kastes-fussballschule.de

 

16 07, 2017

3. AH rockt den Rathausplatz in Homberg/Ohm

16.07.2017|

34 Mädels und Buben der 3. AH trafen sich in den frühen Stunden am Samstag, 15, Juli 2017  und fuhren mit dem Reisebus der Fa. Pelmter in die hessische Stadt Homberg/Ohm, wo sie ihre Freunde von Germania Homberg besuchten.
Bereits auf der Hinfahrt unter der Herrschaft des Königs des Lenkrades Peter I. konnte man ahnen, dass diese Mannschaftsfahrt nicht nur ein absoluter Erfolg , sondern für viele auch ein unvergessliches Erlebnis werden wird. In  Homberg angekommen wurden erst einmal die Hotels in Beschlag genommen und danach dem Magen eine Gulaschsuppe zugeführt, deren Schärfe so manchem den Schweiß auf die Stirn trieb.

Von dort aus ging es in das Stadion , wo am Nachmittag das Spiel gegen die Veteranen der Germania auf dem Plan stand. Fazit dieses Spiels einmal im Konjunktiv: Hätte die 3. AH (verstärkt mit drei Leihspielern aus Homberg) die ersten zwei Chancen genutzt, wäre das Spiel anders gelaufen. So gelang den Germanen der Führungstreffer, der aber noch vor der Pause durch Jürgen Jäkel ausgeglichen wurde. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, die DFC’ler hatten  Großchancen en masse, aber die Gastgeber verwerteten die Ihrigen zum Endstand von 4 : 1 .

Aber danach trumpften die Dülkener auf. Bereits beim Grillen auf dem Sportplatz zeigten sie bierisch, wo ihre Stärken lagen. Und am frühen Abend  ging es zum “Brunnenfest” auf den Rathausplatz von Homberg. Und hier bewiesen sie , dass der Karneval doch in Dülken erfunden wurde, denn innerhalb von wenigen Minuten gaben die Gäste vom Stadtgarten den Takt an. Das Straßenpflaster wurde zur Tanzfläche, die Polonäse zog stetig ihre Runden um den Platz, aus den Fußballern wurden Ruderer und es kam was kommen musste, die Einheimischen wurden in den Bann von “Gloria tibi Dülken” mit einbezogen. Es war das “Brunnenfest” der letzten Jahre, an Stimmung nicht zu überbieten. Und fast zur gleichen Zeit, geschahen auch zwei Wunder, denn zwei schwerverletzte Spieler der 3. AH wurden innerhalb weniger Minuten geheilt und manch einer sprach vom “Wunder von Homberg” Es ist allerdings ein Gerücht, dass aus dem Brunnen Bier geflossen sein soll.

Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntagvormittag, ging es dann in die früherer Keltensiedlung “Amöneburg”, wo die dortige Altstadt mit einem Spaziergang erkundet und Peter I. an die Grenzen seines Leistungsvermögens gebracht wurde (näheres ist bei den zahlreichen Augenzeugen zu erfahren). Nach einem Mittagessen im alten Gasthof “Hainmühle” wurde dann (leider) die Heimreise angetreten. Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Fahrt so ein toller Erfolg war. Von hier aus noch ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber, wir drücken die Daumen, dass ihr (auf Grund der Wunder) als Wallfahrtsort anerkannt werdet.

 

 

 

12 07, 2017

Markus Würde wird Koordinator Senioren/Jugend

12.07.2017|

Markus Würde, bisher Co-Trainer der 1.Mannschaft, wird in der neuen Saison eine neue Aufgabe beim DFC übernehmen. Er wird Koordinator für den kompletten Seniorenbereich und den oberen Juniorenbereich (A – C Jugend). Außerdem kümmert Markus sich um das Fördertraining im Juniorenbereich, in dem besondere Ausbildungsbereiche in Kleingruppen vermittelt werden. Damit wird die Vakanz in der sportlichen Leitung Senioren behoben, aber gleichzeitig das Aufgabengebiet auch erweitert. Durch die Einbindung des oberen Jugendbereiches in diese Aufgabe soll die Verknüpfung Jugend/Senioren verbessert werden. Talentierte Spieler sollen stärker gefördert aber auch gefordert werden. Sie sollen möglichst frühzeitig an das Niveau im Seniorenbereich herangeführt werden.

Wir haben Markus in den letzten 1 1/2 Jahren kennengelernt und schätzen seine ruhige und sachliche Art, aber auch seine Kompetenz. Wir sind überzeugt, dass wir hier eine wichtige Position optimal besetzt haben,

so Vorsitzender Bernd Caspers und Jugendleiter Olaf Gründer unisono.

29 05, 2017

Saisonabschluss der Seniorenmannschaften

29.05.2017|

Am gestrigen Sonntag endete auch für die Senioren eine  erfolgreiche Saison. Im letzten Spiel gewann unsere Erste mit 3:1 bei Preußen Krefeld und belegt am Schluß einen hervorragenden dritten Tabellenplatz. Damit können Trainer und Team sehr zufrieden sein. In der neuen Saison wird es keine Abgänge von Spielern geben. Lediglich Bernd Huintjes beendet seine aktive Laufbahn. Alle übrigen Spieler haben ihren Verbleib beim DFC zugesagt. Die Personalplanungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren, Vollzugsmeldungen wird es in Kürze geben.

Verabschiedet wurde gestern der bisherige sportliche Leiter und Torwarttrainer, Norbert Mainz. Vorsitzender Bernd Caspers bedankt sich bei Norbert für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Norbert wird dem Verein als Spieler der AH-Mannschaft erhalten bleiben.
Für beide Aufgaben gibt es bisher noch keinen Nachfolger.

Besonders erfreulich ist auch das Abschneiden unserer Frauenmannschaft. Als Aufsteiger blieb die Mannschaft von Stefan Sieger und Heike Klussmann, am Ende über dem Strich und hielt mit 7 Punkten Vorsprung die Klasse. Dies ist umso höher zu bewerten, als dass der Aufstieg eigentlich erst für die abgelaufene Saison geplant war und die Mannschaft doch noch recht unerfahren und sehr jung war.

Die zweite Mannschaft beendete die Saison auf Platz 9. Trotz dieser guten Platzierung ist Trainer Mixalis Lazidis etwas enttäuscht, denn am Ende der Hinrunde lag sein Team noch auf dem dritten Platz und schnupperte sogar am Aufstieg. Doch die Mannschaft konnte die guten Leistungen der Hinrunde nicht in der Rückrunde bestätigen. Doch eine gute Saison ohne Abstiegsnöte ist auch viel wert.

Bermerkenswert auch die Saison der dritten Mannschaft (12.Platz) und der neuen vierten Mannschaft (4.Platz). Auch hier lief alles reibungslos ab. Es musste kein Spiel mangels Spieler abgesagt werden, was in dieser Klasse durchaus öfter vorkommen kann. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Dombo und das “Trainerteam” der Vierten.

Jetzt ist erst einmal Sommerpause, bevor es Anfang Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison wieder losgeht.
Wir wünschen Euch schöne Sommerferien.