16 07, 2017

3. AH rockt den Rathausplatz in Homberg/Ohm

16.07.2017|

34 Mädels und Buben der 3. AH trafen sich in den frühen Stunden am Samstag, 15, Juli 2017  und fuhren mit dem Reisebus der Fa. Pelmter in die hessische Stadt Homberg/Ohm, wo sie ihre Freunde von Germania Homberg besuchten.
Bereits auf der Hinfahrt unter der Herrschaft des Königs des Lenkrades Peter I. konnte man ahnen, dass diese Mannschaftsfahrt nicht nur ein absoluter Erfolg , sondern für viele auch ein unvergessliches Erlebnis werden wird. In  Homberg angekommen wurden erst einmal die Hotels in Beschlag genommen und danach dem Magen eine Gulaschsuppe zugeführt, deren Schärfe so manchem den Schweiß auf die Stirn trieb.

Von dort aus ging es in das Stadion , wo am Nachmittag das Spiel gegen die Veteranen der Germania auf dem Plan stand. Fazit dieses Spiels einmal im Konjunktiv: Hätte die 3. AH (verstärkt mit drei Leihspielern aus Homberg) die ersten zwei Chancen genutzt, wäre das Spiel anders gelaufen. So gelang den Germanen der Führungstreffer, der aber noch vor der Pause durch Jürgen Jäkel ausgeglichen wurde. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild, die DFC’ler hatten  Großchancen en masse, aber die Gastgeber verwerteten die Ihrigen zum Endstand von 4 : 1 .

Aber danach trumpften die Dülkener auf. Bereits beim Grillen auf dem Sportplatz zeigten sie bierisch, wo ihre Stärken lagen. Und am frühen Abend  ging es zum “Brunnenfest” auf den Rathausplatz von Homberg. Und hier bewiesen sie , dass der Karneval doch in Dülken erfunden wurde, denn innerhalb von wenigen Minuten gaben die Gäste vom Stadtgarten den Takt an. Das Straßenpflaster wurde zur Tanzfläche, die Polonäse zog stetig ihre Runden um den Platz, aus den Fußballern wurden Ruderer und es kam was kommen musste, die Einheimischen wurden in den Bann von “Gloria tibi Dülken” mit einbezogen. Es war das “Brunnenfest” der letzten Jahre, an Stimmung nicht zu überbieten. Und fast zur gleichen Zeit, geschahen auch zwei Wunder, denn zwei schwerverletzte Spieler der 3. AH wurden innerhalb weniger Minuten geheilt und manch einer sprach vom “Wunder von Homberg” Es ist allerdings ein Gerücht, dass aus dem Brunnen Bier geflossen sein soll.

Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntagvormittag, ging es dann in die früherer Keltensiedlung “Amöneburg”, wo die dortige Altstadt mit einem Spaziergang erkundet und Peter I. an die Grenzen seines Leistungsvermögens gebracht wurde (näheres ist bei den zahlreichen Augenzeugen zu erfahren). Nach einem Mittagessen im alten Gasthof “Hainmühle” wurde dann (leider) die Heimreise angetreten. Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Fahrt so ein toller Erfolg war. Von hier aus noch ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber, wir drücken die Daumen, dass ihr (auf Grund der Wunder) als Wallfahrtsort anerkannt werdet.

 

 

 

12 07, 2017

Markus Würde wird Koordinator Senioren/Jugend

12.07.2017|

Markus Würde, bisher Co-Trainer der 1.Mannschaft, wird in der neuen Saison eine neue Aufgabe beim DFC übernehmen. Er wird Koordinator für den kompletten Seniorenbereich und den oberen Juniorenbereich (A – C Jugend). Außerdem kümmert Markus sich um das Fördertraining im Juniorenbereich, in dem besondere Ausbildungsbereiche in Kleingruppen vermittelt werden. Damit wird die Vakanz in der sportlichen Leitung Senioren behoben, aber gleichzeitig das Aufgabengebiet auch erweitert. Durch die Einbindung des oberen Jugendbereiches in diese Aufgabe soll die Verknüpfung Jugend/Senioren verbessert werden. Talentierte Spieler sollen stärker gefördert aber auch gefordert werden. Sie sollen möglichst frühzeitig an das Niveau im Seniorenbereich herangeführt werden.

Wir haben Markus in den letzten 1 1/2 Jahren kennengelernt und schätzen seine ruhige und sachliche Art, aber auch seine Kompetenz. Wir sind überzeugt, dass wir hier eine wichtige Position optimal besetzt haben,

so Vorsitzender Bernd Caspers und Jugendleiter Olaf Gründer unisono.

29 05, 2017

Saisonabschluss der Seniorenmannschaften

29.05.2017|

Am gestrigen Sonntag endete auch für die Senioren eine  erfolgreiche Saison. Im letzten Spiel gewann unsere Erste mit 3:1 bei Preußen Krefeld und belegt am Schluß einen hervorragenden dritten Tabellenplatz. Damit können Trainer und Team sehr zufrieden sein. In der neuen Saison wird es keine Abgänge von Spielern geben. Lediglich Bernd Huintjes beendet seine aktive Laufbahn. Alle übrigen Spieler haben ihren Verbleib beim DFC zugesagt. Die Personalplanungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren, Vollzugsmeldungen wird es in Kürze geben.

Verabschiedet wurde gestern der bisherige sportliche Leiter und Torwarttrainer, Norbert Mainz. Vorsitzender Bernd Caspers bedankt sich bei Norbert für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Norbert wird dem Verein als Spieler der AH-Mannschaft erhalten bleiben.
Für beide Aufgaben gibt es bisher noch keinen Nachfolger.

Besonders erfreulich ist auch das Abschneiden unserer Frauenmannschaft. Als Aufsteiger blieb die Mannschaft von Stefan Sieger und Heike Klussmann, am Ende über dem Strich und hielt mit 7 Punkten Vorsprung die Klasse. Dies ist umso höher zu bewerten, als dass der Aufstieg eigentlich erst für die abgelaufene Saison geplant war und die Mannschaft doch noch recht unerfahren und sehr jung war.

Die zweite Mannschaft beendete die Saison auf Platz 9. Trotz dieser guten Platzierung ist Trainer Mixalis Lazidis etwas enttäuscht, denn am Ende der Hinrunde lag sein Team noch auf dem dritten Platz und schnupperte sogar am Aufstieg. Doch die Mannschaft konnte die guten Leistungen der Hinrunde nicht in der Rückrunde bestätigen. Doch eine gute Saison ohne Abstiegsnöte ist auch viel wert.

Bermerkenswert auch die Saison der dritten Mannschaft (12.Platz) und der neuen vierten Mannschaft (4.Platz). Auch hier lief alles reibungslos ab. Es musste kein Spiel mangels Spieler abgesagt werden, was in dieser Klasse durchaus öfter vorkommen kann. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Dombo und das “Trainerteam” der Vierten.

Jetzt ist erst einmal Sommerpause, bevor es Anfang Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison wieder losgeht.
Wir wünschen Euch schöne Sommerferien.

23 03, 2017

Eine neue Zeitrechnung beginnt

23.03.2017|

Als am frühen Mittwoch Abend der Vertrag über den Neubau des Hybridplatzes unterzeichnet wurde, war allen Beteiligten klar, dass ein lang gehegter Traum nun doch bald Wirklichkeit werden würde. Wir bekommen endlich einen neuen Rasenplatz !
Der Platz wird von der renomierten Firma Heiler aus Bielefeld gebaut, die bereits in vielen Bundesligastadien tätig war. Begonnen wird am 18. April (Dienstag nach Ostern), mit der Fertigstellung rechnet Fa. Heiler mit Mitte September / Anfang Oktober, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.

“Eine lange Planung hat heute ihren Abschluss gefunden, jetzt fahre ich nach Hause und trinke mir eine Flasche Bier darauf”, so DFC-Projektleiter Olaf Gründer nach der Unterzeichnung. Vielen Dank auch an unseren Ehrenvorsitzenden, Gerd Schaeben, der Olaf bei den Planungen unterstützte.

6 03, 2017

Erste: Arbeitssieg in Oedt

6.03.2017|

Ein 2:0 gegen Preußen Krefeld im Nachholspiel und ein 1:0-Sieg bei Borussia Oedt, die erste Mannschaft startet mit sechs Punkten ins neue Jahr und verkürzt den Abstand auf Platz 2. Im FUPA-Power-Ranking ist der Dülkener FC bereits Zweiter. Nur Tabellenführer Hüls hat eine bessere Bilanz aus den letzten fünf Spielen, die für dieses Powerranking herangezogen werden.

Insofern kann die Mannschaft frohen Mutes den nächsten Spielen entgegensehen. Der 2:0-Erfolg im Nachholspiel gegen Preußen Krefeld und jetzt der 1:0-Sieg bei Oedt hat den Abstand zum Tabellenzweiten TSV Kaldenkirchen verkürzt, auch wenn der TSV mit einem Sieg in die Rückrunde startete. In Oedt bewies Klaus Ernst als Trainer ein glückliches Händchen: Peppi Hinz wurde in der 60. Minute für Pano Savvides eingewechselt und bedankte sich mit einem Tor in der 75. Minute, nachdem Neuzugang Niklas Reimelt ihn mustergültig bediente. „Es war ein dreckiges Spiel. Wir haben uns echt schwer getan“, attestiert Ernst, der das nächste Spiel gegen Schiefbahn für einen echten Prüfstein hält: „Die sind richtig gut drauf. Das wird ein ganz harter Fight“.
Derzeit kann der Coach aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind fit, in der Dülkener Historie der letzten Jahre fast schon ein Novum. „Das gibt mir die Möglicheit, immer die Spieler aufzustellen, die derzeit den stärksten Eindruck hinterlassen“, betont der Trainer. Eine Stammplatzgarantie gibt es derzeit nicht.  Auch kleinere Ausfälle könnten derzeit sogar kompensiert werden. „Ich habe wirklich 19 fast gleichwertige Spieler zur Verfügung. Das schafft viele Möglichkeiten“, zeigt sich Ernst zufrieden. Und so dürfen alle gespannt sein, wie die Mannschaft die Herausforderung gegen Schiefbahn annehmen wird.

23 12, 2016

Beste Wünsche

23.12.2016|

Liebe DFC-Familie,
ein turbulentes Jahr geht zu Ende, in dem sich wieder viele Menschen für unserer Verein eingesetzt und engagiert haben.
Dafür möchten wir uns ganz besonders herzlich bedanken.
Das Jahr 2017 bietet wieder neue Herausforderungen. Zu allererst sicherlich der Neubau unserer Hauptplatzes. Hierzu sind noch viele Anstrengungen notwendig.
Auch dazu brauchen wir wieder die Unterstützung unserer Mitglieder und Freunde. Lasst uns gemeinsam dieses für den Verein bisher größte Projekt stemmen !

Bernd Caspers und die übrigen Vorstandsmitglieder wünschen Euch und Eueren Familien ein friedliches Weihnachtsfest und für 2017 alles Gute, vor allen Dingen aber viel Gesundheit.

 

19 12, 2016

C2 beendet erfolgreiche Hinrunde

19.12.2016|

C2 beendet Hinrunde mit Sieg in Vorst

Eine äußerst spannende und erfolgreiche Hinrunde ging am letzten Samstag mit einem 5:0 Sieg in Vorst zu ende.
Somit erspielten sich unsere Jungs 9 Siege, 2 Unentschieden und nur 2 Niederlagen und überwintern hochverdient auf Tabellenplatz 2.

Betrachtet man, wo wir vor zwei Jahren noch standen, muss man den Jungs aber auch dem Trainerteam ein riesen Lob aussprechen. Mit viel Fleiß, viel Beharrlichkeit und riesen Emotionen hat die Truppe sich enorm gesteigert. Jeder Einzelne dieser tollen Mannschaft entwickelt sich sehr gut weiter. Das vorgegebene Spielsystem (4-2-3-1) wird immer besser verstanden und umgesetzt. So staunten die Eltern aber auch oft die Gegner nicht schlecht, als die Jungs eine perfekte Viererabwehrkette zeigten. Und das in diesem frühen Stadium der C Jugend. Ebenso unser extrem schnelles Umschaltspiel, welches für die meisten Gegner einfach zu schnell und nicht zu verteidigen war. Anders kann man die Vielzahl der Treffer, 46Stk., kaum bewerten.
Jetzt heisst es erst einmal die freien Wochen zu genießen, um im neuen Jahr, die zweite Halbserie mindestens genau so stark zu bestreiten.

IHR SEIT KLASSE…..

7 12, 2016

C2 mit Verletzungspech

7.12.2016|

Nachdem unser rechter Verteidiger Cetric seit fast vier Wochen mit Patellasehnenproblemen pausieren muss, Kerem nach einem groben Faulspiel in Bracht auf Krücken läuft, nun die nächste Katastrophe. Unser Abwehrchef und Teamleader Florian fällt für mindestens 3 Monate aus. Schwere Verletzung am Knie!!!

Dies stellt uns Trainer vor eine schwere Aufgabe. Wieder müssen wir die Viererkette umbauen. Und ein Spielertyp wie Florian ist kaum zu ersetzen. Sein Einsatzwille, sein Kampfgeist und sein Trainingsfleiss sind absolut vorbildlich. Sein Timing in den Zweikämpfen ist schon einzigartig.
Wir wünschen Florian schnellstmögliche Genesung und gute Besserung.

Die Trainer.

27 11, 2016

A1: Drittes Unentschieden in Folge

27.11.2016|

Die A-Jugend erreichte heute das dritte Unentschieden in Folge und ist damit leider ins Mittelfeld abgerutscht. Gut ist sicherlich das die Abwehr wirklich stabil ist und wir in den letzten drei Spielen nur 2 Tore kassiert haben; auf der anderen Seite stehen aber auch nur zwei geschossene Tore. Gegen Grefrath gab es ein 1-1, gegen Waldniel ein 0-0 (das Erste meiner Karriere!) und heute ein 1-1 gegen den Tabellenzweiten. Die Viererkette steht, nun müssen wir noch an der Torausbeute arbeiten und endlich mal wieder Tore schiessen. Die Torschützen der letzten beiden Tore waren Mohamad gegen Grefrath und Amir gegen Teutnia St. Tönis. Nächsten Sonntag geht es bereits um 09:00 Uhr gegen Kempen!