Es war ein „verlorener Tag“ für die Elf vom Stadtgarten, denn die Mannschaft kam nie richtig ins Spiel gegen die „galligen“ Gastgeberinnen. Und so war es eigentlich folgerichtig, dass das 1:0 bereits in der ersten Hälfte fiel. Jana Krahnen hatte zwar den Ausgleich auf dem Schlappen, aber die Latte half den Alemannen, um mit knappem Vorsprung in die Pause zu gehen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff dann das 2 :0 für Pfalzdorf, nachdem unsere Abwehr den Ball trotz mehreren Versuchen nicht aus dem Sechzehner bekam. Jetzt versuchten unsere Mädels etwas mehr für die Offensive zu tun, aber das blieb leider nur Stückwerk . Und nachdem der Ball in der 57. Minute in der Offensivbewegung verloren ging, nutzten das die Pfalzdorferinnen zum 3:0. Fazit: Dülken leistete sich zu viele Stockfehler, das Spiel ohne Ball war nur selten zu sehen und es fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit, die uns in der letzten Saison noch auszeichnete. Mädels, das geht besser – und jetzt Krönchen richten, weiter geht’s 🙂