…und dabei hatten sich alle vorgenommen drei Punkte im heimischen Stadion gegen den SV Bedburg-Hau, zu erringen und gingen demenstprechend motiviert in das Spiel. Von Beginn an, übernahmen die Dülkener Mädels die Initiative und es war in der 11. Minute als Sabine Krienen nach einem Foul an Janina Real den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0 Führungstreffer verwandelte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Danach das gleiche Bild : Dülken weiter spielbestimmend, erarbeitete sich auch die eine oder andere Torchance, aber der zweite Treffer wollte partout nicht fallen. Dann in der 54. Minute ein Freistoß  für Bedburg-Hau und dieser schlug im Dülkener Gehäuse zum 1: 1 ein. Leider blieb die Schlußoffensive der Gastgeberinnen nicht vom erwünschten Erfolg gekrönt, denn die Gäste aus Bedburg-Hau verteidigten mit Glück und Geschick das Unentschieden. Fazit: nicht die Geduld und den Mut verlieren, denn die nächste Chance wartet am 27. 10. 19 beim Spiel im Stadtgarten gegen des SV Veert 🙂