Am Sonntagvormittag ging die Reise vier Wochen nach dem letzten Pflichtspiel zum Rheydter SV.  Auf einem sehr weichen und teilweise noch mit Pfützen versehenen Hartplatz hatten beide Mannschaften zunächst sichtlich Mühe, sich an die Verhältnisse anzupassen. Trotzdem übernahm die JSG von Anfang an die Initiative und erspielte sich erste Möglichkeiten. Bei einem direkten Freistoß traf Marvin aber nur den Pfosten, und im weiteren Verlauf klärten die Hausherren gleich zweimal auf der Linie für den jeweils bereits geschlagenen Torhüter. Nachdem so die erste Druckphase überstanden war, entwickelte der RSV seinerseits erste Offensivaktionen. Und nach einer Balleroberung im Mittelfeld war es dann tatsächlich das Heimteam, welches nach einer Bogenlampe über den aufgerückten Torhüter hinweg in der 25. Minute mit 1-0 in Führung ging. Die JSG ließ sich dadurch allerdings nicht aus der Ruhe bringen und riss das Spiel gleich wieder an sich. Nach einem Handspiel im Strafraum verwandelte Noel in der 30. Minute den fälligen Strafstoß sicher zum Ausgleich. Und die Gäste wollten mehr. Nach einem schön vorgetragenen Angriff brachte Marvin in der 35. Minute die Gäste noch vor der Pause mit 1-2 in Führung.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahm die JSG unmittelbar wieder die Initiative und störte die Gäste schon früh beim Spielaufbau, klare Torchancen entwickelten sich jedoch zunächst nicht. In der 58. Minute war es dann soweit: Einen zu kurzen Abschlag des Gästetorhüters nahm Adrian im Mittelfeld kurz an und vollstreckte dann aus gut und gerne 25 Metern mit einem Vollspannschuss ins lange Eck zum 1-3. Nur drei Minuten später tankte sich Nathan zum wiederholten Male über die rechte Außenbahn durch und vollendete zum 1-4. Danach dauerte es wieder nicht lange, bis erneut Adrian nach einer kurz ausgeführten Ecke die Grundlinie entlang ging und die gesamte Abwehr des RSV mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck überraschte. Nun war der Widerstand der Hausherren endgültig gebrochen. Zwar erspielten sie sich noch zwei gute Torchancen, ließen allerdings beide aus. Auf der Gegenseite machten es Maik mit einem Doppelschlag (67. und 69.) und Valdo (75.) besser und vollendeten jeweils schön vorgetragene Angriffsaktionen, bevor Marvin in der 79. Minute nach schöner Einzelleistung den 1-9 Endstand herstellte.

Die JSG Dülkener/FC Viersen liegt somit weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz, rückt aber näher an den Tabellenführer SV Mönchengladbach heran. Mit noch immer zwei Wertungsspielen weniger beträgt der Rückstand nun noch drei Punkte. Am kommenden Sonntag empfängt die JSG um 12:30 Uhr den Tabellenfünften von Teutonia Kleinenbroich, bevor dann erneut eine dreiwöchige Pause im Spielplan ansteht.