Kooperation zwischen der 1. Frauenmannschaft und der 3. AH findet ihren Höhepunkt

Bereits seit einigen Wochen nehmen die Spielerinnen der 1. Frauenmannschaft am Training der 3. AH  teil und das hatte bzw. hat Vorteile für beide Teams. Abgesehen von der Kommunikation zwischen den Spielerinnen und Spielern untereinander und dem gegenseitigen Kennenlernen, konnten sich die Mädels bei den erfahrenen Spielern den einen oder anderen Kniff abschauen, während die Jungs statt zu einer Blutgrätsche anzuzsetzen, es besser versuchten den Ball abzulaufen. Und das ist bei den quirligen und schnellen Damen gar nicht so einfach. Zwischenzeitlich haben einige aus der Frauenmannschaft auch das Team der Männer verstärkt und heute am “Tag des Fußballs” war es dann soweit. Erstmalig in der Geschichte des DFC trafen die 1. Frauenmannschaft und die 3. AH in einem munteren und sehr fairen Spiel aufeinander. Und wie geht so ein Spiel bei sengender Hitze aus – natürlich schiedlich friedlich mit einem 3: 3 Unentschieden. Und für die Statistiker hier noch die Torschützen: für die Frauen trafen Lena Wenzelewski, Sabine Krienen (Strafstoß) und Melina Inderbiethen und für die Herren der Schöpfung: Sven Materne und der Gast aus Peru “Luis” (zweimal) Fazit: eine Kooperation, die funktioniert.

2018-08-05T09:04:50+00:00 4.08.2018|