Beginnen wir mit dem Spiel der Frauen gegen die bis dahin noch punktl0se Mannschaft der SVG Neuss-Weissenberg . Kurzum es war während der gesamten Spielzeit eher ein Gewürge als ein Fußballspiel und die Dülkener Mädels konnten ihre Trainingsleistungen einfach nicht umsetzen. Erfreulich war, dass die Debütantin Amira Helwani in ihrem ersten Spiel bei den „Großen“ auch ihren ersten Treffer in der 32. Minute zum 1: 0 erzielen konnte. Trotz einer Standpauke in der Halbzeit durch Trainer Björn Kox änderte sich in der 2. Hälfte nicht viel, denn ein Fußballspiel war selten zu sehen. Die Gäste aus Weissenberg erzielten in der 86. Minute den verdienten Ausgleich. Es war Jana Krahnen, die zwei Minuten später nach einer tollen Einzelleistung den Siegtreffer für Dülken erzielte. Fazit : Mädels ihr könnt das viel besser.

Die 2. Herrenmannschaft musste anschließend gegen die SF Leuth ran und führte bis kurz vor Schluß verdient mit 2: 0, wobei sich die Dülkener das Leben selbst schwer machten, denn zwei Spieler mussten wegen der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen. Dann verkürzte SF Leuth durch Strafstoß auf 2 : 1 und die Latte verhinderte nach einem Freistoß den Ausgleich .Fazit: eine gelbe Karte wegen körperlichem Einsatz kann man hinnehmen, aber wegen Meckerns ist unnötig.

Die 1. Herrenmannschaft verlor ihr Spiel gegen Viktoria Anrath mit 0:2 , wobei keine der beiden Mannschaften einen spielerischen Vorteil herausarbeiten konnte. Der entscheidende Mann war auf Seiten der Anrather , Sven Schmitz , der in der 72. Minute das 0 : 1 allerdings aus sehr abseitsverdächtiger Position erzielte. Und als Dülken auf den Ausgleich drängte war es wiederum die „Anrather Ikone“ die in der 90. Minute drei Gegenspieler abschüttelte und zum 0 : 2 abschloss. Fazit: Schade, gut gekämpft und dennoch verloren