Ohne die Tore von Niklas Reimelt wäre es vermutlich ein hart umkämpftes 2:1 gegen St. Hubert geworden, doch Reimelt war heute in Topform und erzielte gleich 4 Tore in Folge und sicherte somit einen ungefährdeten Erfolg.
Bereits nach 9 Minuten erzielte Tobi Beier mit einem Schuß von der Strafraumgrenze das 1:0. Dülken blieb zwar in der Folgezeit die überlegene Mannschaft, doch souverän war das Spiel der Hausherren nicht. Zu häufig landete der Ball völlig unbedrängt beim Gegner. Dieser wiederum brachte aber auch nichts zustande und war völlig ungefährlich. Erst in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit war Dülkens spiel zielstrebiger und in der 37. Minute begannen die „Reimelt-Minuten“.
Nach einem Konter erzielte er noch vor der Pause das 2:0.

Nach dem Wechsel erhöhte er mit einem schönen Drehschuß aus 8 Metern auf 3:0 (53.). Wie aus dem Nichts, dass Tor für die Gäste durch Mats Kroepmanns (56.). Danach witterte St. Hubert mal kurz Morgenluft. Für einige Minuten hatte man den Eindruck das Spiel könnte kippen.

Doch als Reimelt in der 65. das 4:1 mit einem Direktschuss aus 6 Metern erzielte, war der Offensivdräng des TuS auch schon wieder gestoppt.
Dülken bestimmte nun endgültig die Partie und ließ noch zwei weitere Treffer durch Reimelt (84.) und Wüsten (88.) zum ungefährdeten 6:1 Endstand folgen.

Am Mittwoch geht´s bereits weiter mit dem Heimspiel gegen den VfR Fischeln 2 – Anpfiff ist um 19:30 Uhr.