Es war nämlich  kein Unterschied zwischen dem gastgebenden Tabellenvierten und dem Tabellenzehnten aus Dülken erkennbar. Es waren nämlich die Dülkener Mädels, die von Anfang an, das Heft in die Hand nahmen, während die Frauen aus Lüttingen nur auf Konter ihrer schnellen Stürmerinnen warteten. Aber wie gesagt, Dülken hatte das Spiel sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit unter Kontrolle, ohne allerdings in der ersten Halbzeit eine zwingende Torchance herausarbeiten zu können. Die beiden Treffer von Lüttingen fielen beide in der ersten Halbzeit nach Eckstößen. Hier stimmte in beiden Fällen die Zuordnung im Abwehrzentrum der Gäste nicht. In der zweiten Hälfte erhöhten die Gäste aus Dülken den Druck und die Folge war ein Strafstoß nachdem Vicky Koch im Strafraum gelegt wurde. Jana Krahnen hatte bei der Ausführung das Pech, dass ihr Schuss nicht von der Unterkante der Latte ins Tor, sondern ins Spielfeld zurücksprang. Den Ehrentreffer erzielte Jolina Schneider quasi mit dem Schlusspfiff als sie ein zu kurze Abwehr nach einer Ecke abstauben konnte. Kommentar eines Gastes während des Spiels  : “ Ich verstehe nicht, warum ihr da unten (Tabelle) drin steckt, denn die Mädels können doch Fußball spielen“ Kommentar eines Dülkeners nach dem Spiel „Das hast du gerade eben live mitbekommen .“ Aber wir kommen da unten raus  🙂