fragen sich woran der Leistungsabfall liegen könnte. Eine Tatsache ist, dass die im Training gezeigten Leistungen im Spiel nicht abgerufen werden (können ?). Und dabei fing es gegen Kaarst ganz gut an, aber dann ein Gegenstoß und das 1: 0 für die Gastgeberinnen und zwei Minuten später das 2: 0 . Das war im Prinzip der Anfang vom Ende, denn dazu kam, dass Claudia Bender und Amira Helwani verletzt den Platz verlassen mussten. Die Bemühungen unsere Angriffe sortiert vor zu tragen waren zwar da, hatten aber wenig Erfolg . Die Kaarster Frauen hebelten mit einfachen Doppelpässen immer wieder unsere Abwehr aus. Dazu kam, dass zwischen Mittelfeld und Abwehr zu große Lücken waren. So stand es zur Halbzeit bereits 8:0 und am Ende 14: 1. Den Ehrentreffer erzielte Janina Real in der 78. Minute. Jetzt gilt es den Mund abzuputzen, das Krönchen richten, die Ärmel hoch zu krempeln und gegen die Mannschaften zu punkten, die in der Tabelle in unserem „Umfeld“ stehen.