pastedGraphic.png

Liebe Mitglieder,

die Pandemie hat uns einen Strich durch die geplante Jahreshauptversammlung gemacht; nachdem wir uns im April 2021 ja gesehen hatten auch unter Corona Bedingungen haben wir uns entschieden die JHV mit Neuwahlen nicht unter diesen Bedingungen zu machen und die JHV in das Frühjahr 2022 zu schieben. Mit diesem Brief wollen wir Euch aber über das Wesentliche informieren, so dass zumindest die Neuigkeiten an Euch weitergegeben werden

Berichte aus den Abteilungen:

Senioren: Das Gute zuerst; beide Seniorenteams stehen „über dem Strich“. Neben den Abgängen am Saisonbeginn, insbesondere im Bereich der 1. Mannschaft sind leider im Verlauf der Saison weitere Abgänge/Verletzte dazugekommen; so hat der Kader der 1. derzeit nur 16 Spieler. Der Kader der 2. ist ordentlich aufgestellt und wir konnten auch einen Torwart verpflichten. Nach den beiden „Corona“ Jahren stehen wir insgesamt ok da; die Teams sind zusammengerückt und helfen sich gegenseitig und auch die Zusammenarbeit mit der A-Jugend wurde intensiviert. 

Damen: Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Größe des Kaders und der Trainersuche, hat sich die Mannschaft gefunden und steht aber leider derzeit unter dem Strich; insgesamt ist hier aber noch mehr zu erwarten, zumal durch den neuen Trainer Stabilität in die Mannschaft kommt und der Kader wieder größer geworden ist. Die Mannschaft wird voller Tatendrang mit einer intensiven Vorbereitung in die Rückrunde gehen und weitere Punkte sammeln.  

Alte Herren: Der Kader der AH ist groß genug, trotzdem ist es immer mal wieder schwierig genug Spieler für die Spiele am Wochenende zusammen zu bekommen. Auch andere Vereine haben zunehmend Probleme genug Leute zu organisieren; darauf wird reagiert mit Spielen auf Kleinfeld (7vs7) oä., so dass die Spiele dann doch stattfinden können. Trainiert wird regelmäßig und der „Generationenwechsel“ bei den AH ist vollzogen. Höhepunkt des Jahres 2021 war sicherlich das sehr erfolgreiche „AH-Masters“ im September und das Schweineblut im Kolpinghaus im November. 

Junioren: Trotz der andauernden Corona Pandemie konnten wir zur neuen Saison 13 Jugendteams an den Start bringen. Angefangen bei den Mini Kickern über die Bambinis, 3F, 3E, 2D und einer C-Jugend. Darüber hinaus haben wir einen großen B-Jugend Kader und endlich auch wieder eine A-Jugendmannschaft stellen können.

Unser Jugendteam besteht momentan aus circa 30 ehrenamtlichen Trainern/innen und Betreuern/innen.

Alle Teams sind erfolgreich in die Saison gestartet und konnten auch im Pokal überzeugen. 

Leider wurden auch die Hallenturniere sprich Hallenpokal etc. abgesagt.

Laufgruppe: Nach anfänglicher Begeisterung einiger Sportler und Sportlerinnen für unseren Lauftreff ließ diese jedoch, nicht zuletzt aufgrund der immer noch anhaltenden Corona Pandemie, leider wieder etwas nach. Der Lauftreff blickt jedoch positiv nach vorne und denkt, dass wir im Frühjahr 2022 wieder gesund und munter durchstarten können und mit etwas Werbung, den Lauftreff wieder vergrößern werden. Derzeit sind wir noch ca. 10 Läufer und Läuferinnen. Der Lauftreff plant 2022 an Laufveranstaltungen teilzunehmen als Motivation für das Training. Fußballer und Fußballerinnen sind beim Lauftreff ebenfalls immer gerne gesehen.

Finanzen: 

Die Saison 2020/21 war vor allem durch Corona geprägt, wodurch doch einige Einnahmen, insbesondere des Treff’s sowie Ausfall des Hallen Masters ausblieben. Nichts desto trotz konnte die Saison mit einem guten Ergebnis beendet werden.

Am 03.01.2022 fand auch die Kassenprüfung durch Tom Woudstra statt, hier ergaben sich keine Beanstandungen. Das Ergebnis kann, zu den Öffnungszeiten, in der Geschäftsstelle eingesehen werden.

Infrastruktur:

Kleiner Aschenplatz: Einige von Euch haben geholfen und leider gesehen, dass wir mit einem Arbeitswochenende nicht ausgekommen sind. Der Aufwand die Matten von Sand zu befreien war deutlich höher als geplant, sodass wir ab Frühjahr noch 1-2 Arbeitswochenenden durchführen werden bevor wir verlegen können. Allen Helfern wird nochmals gedankt für Ihren Einsatz. 

Neubau Kunstrasenplatz: Der Neubau des Kunstrasenplatzes ist nun in greifbare Nähe gerückt. Zum Ende des Jahres kam noch einmal richtig Aufregung in die Bewilligung, da uns der Stadtsportverband eine Frist gesetzt hatte, um die Finanzierung endgültig darzustellen. Das heißt, dass wir eine Darlehenszusage der Bank benötigten.

Alle Hebel wurden in Bewegung gesetzt, um der Bank die fehlenden Bilanzen vorzulegen. Am Ende konnte eine Kreditzusage der Sparkasse Krefeld vorgelegt werden. Darüber hinaus erhielten wir gleichzeitig eine Zusage der Sparkassenstiftung über 40.000,- €. 

Endlich erhielten wir die ersehnte Befürwortung des Stadtsportverbandes für den Neubau des Kunstrasenplatzes und der Antrag kann nun von der Staatskanzlei freigegeben werden. Auch die hatten natürlich noch Rückfragen, welche aber zum Glück sehr schnell beantwortet werden konnten.
Nun warten wir darauf, dass unser Antrag in Düsseldorf freigegeben wird…

Obwohl die Voraussetzungen für die Bewilligung der Fördermittel so einfach wie möglich gestaltet wurden, war es für uns doch eher schwierig diese Voraussetzungen zu erfüllen. Aber hier handelt es sich ja auch schließlich um ein Mammutprojekt, das bewältigt werden will. Bis hierher konnten wir aber alle Steine die in den Weg gerollt wurden beiseite kicken.

Sobald nun der Antrag von der Staatskanzlei Düsseldorf freigegeben wird, können wir diesen zur NRW Bank nach Münster schicken. Wir hoffen, dass dann die Freigabe der Gelder nur noch eine Formsache ist, damit wir endlich in die Umsetzungsphase gehen können. 

Bis hierher war es eine aufregende und spannende Zeit, die uns vom Vorstand gezeigt hat, dass man niemals aufgeben darf. Wir haben bis zur letzten Sekunde gekämpft und sind am Ende belohnt worden. 

Mit diesen Worten möchten wir Euch alle mitnehmen. Egal welche Steine im Weg liegen. Sie lassen uns nur einen Umweg gehen auf dem Weg zum Ziel.

Und in sportlicher Sicht ist ein Spiel erst zu Ende, wenn der Schiedsrichter abgepfiffen hat. Deshalb gebt den Kampf niemals auf….

Dies und das: 

Kommunikation: Um „mit der Zeit“ zu gehen wurde beschlossen, die „Medienlandschaft“ des DFC neu zu gestalten. Die Homepage wird zu einer eher statischen Info-Homepage. Dort kann man die Ansprechpartner, Telefonnummern, Tabellen und Trainingszeiten finden. Dazu noch den Fan Shop, Sponsoren und das Jugendheim. Neu eingerichtet wird ein Instagram Account des DFC; dieser wird gerade „erstellt“ und wir denken, dass wir ab spätestens II./2022 damit beginnen werden. Ferner wird Facebook intensiver genutzt werden. Die Stadionzeitung wird auch weiterhin periodisch erstellt und verteilt. 

Sponsoren: Insbesondere für unsere Vorhaben sind Sponsoren ganz wichtig. Leider haben wir in den letzten Jahren ein paar verloren und wir müssen hier definitiv besser werden. Dazu gehört die Pflege der vorhandenen Sponsoren aber natürlich auch die Akquise von neuen Sponsoren. Natürlich versucht der Vorstand im Rahmen seiner Möglichkeiten hier tätig zu sein, aber insgesamt suchen wir noch einen Sponsorenbeauftragten des DFC. Freiwillige vor!

DFC-Treff: Der Treff läuft insgesamt sehr gut und wir sind immer noch froh ihn in unserer Hand zu haben und so die Öffnungszeiten an die Bedürfnisse der Mannschaften anzupassen. Seit geraumer Zeit findet neben dem Fußball-Leben auch immer mehr „Darten“ im Treff statt. Mittlerweile sind über 20 Personen regelmäßig im Treff und darten. Eine sehr schöne Entwicklung; so ist häufig „Leben“ im Treff abseits vom Fußball. Außerdem wurden schon zwei „Meisterschaften“ durchgeführt, absolut gelungene Veranstaltungen. 

Wenn Ihr noch Fragen habt, kontaktiert uns einfach, wir sind immer für Euch da. Wir vom Vorstand wünschen Euch, der Familie DFC, alles erdenklich Gute im neuen Jahr 2022. Wir freuen uns auf die Herausforderungen, die in diesem Jahr vor uns liegen.

Euer Vorstand 

pastedGraphic.png